VG-Wort Pixel

Toter Oscarpreisträger Von Daniel Craig bis Diane Kruger: Stars trauern um Christopher Plummer

Christopher Plummer ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
Christopher Plummer ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
© Jaguar PS/shutterstock.com
Christopher Plummer ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er ging als ältester Oscargewinner in die Geschichte ein. Viele prominente Kollegen gedenken ihm nun in den sozialen Medien.

Der kanadische Schauspieler Christopher Plummer ist am 5. Februar im Alter von 91 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Familie mehreren US-Medien. Plummer ging als ältester Oscarpreisträger aller Zeiten in die Geschichte ein. Zahlreiche Kollegen, darunter Helen Mirren, Julie Andrews, Chris Evans und Regisseur Ridley Scott zollten Tribut.

Nach Erfolgen auf Theaterbühnen feierte Plummer 1965 seinen Hollywood-Durchbruch als Baron von Trapp an der Seite von Julie Andrews in dem Film-Musical "The Sound of Music - Meine Lieder, meine Träume“. In seiner über 50-jährigen Leinwandkarriere wirkte er in Filmen wie "Waterloo", "Der rosarote Panther kehrt zurück", "Star Trek VI: Das unentdeckte Land", "12 Monkeys" und als Romancier Leo Tolstoi in "Ein russischer Sommer" mit.

Erst 2012 gab es den ersten Oscar für Plummer

2012 holte der damals 82-Jährige den ersten Oscar in seiner langen Karriere - für die beste Nebenrolle in dem Drama "Beginners". Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt. Plummer war nach Angaben der Filmakademie der älteste Schauspieler, der einen Oscar erhielt.

Toter Oscarpreisträger: Von Daniel Craig bis Diane Kruger: Stars trauern um Christopher Plummer

2018 wurde er mit 88 Jahren noch einmal als "Bester Nebendarsteller" nominiert. In dem Entführungsthriller "Alles Geld der Welt" spielte er unter der Regie von Ridley Scott den geizigen Ölmilliardär Jean Paul Getty. Kevin Spacey hatte den Part bereits abgedreht, doch nach einem Skandal um Belästigungsvorwürfe schnitt Scott die Szenen heraus und filmte sie kurzerhand mit Plummer nach. "Was für ein Mann. Was für ein Talent. Was für ein Leben", zollte Scott am Freitag Tribut. Der Dreh mit Plummer sei für ihn eine wunderbare Erfahrung gewesen.

Zu seinen letzten Auftritten vor der Kamera gehörte die Krimikomödie "Knives Out - Mord ist Familiensache" (2019) mit Daniel Craig als Privatdetektiv und Plummer als ungeliebter Familienpatriarch, der auf mysteriöse Weise stirbt. Er habe das unglaubliche Glück gehabt, mit Plummer zu arbeiten, teilte Craig mit. Er sei liebenswert und charmant gewesen. Auch Co-Stars Ana de Armas und Chris Evans drückten ihre Trauer aus. Evans schrieb etwa: "Eine meiner Lieblingserinnerungen an 'Knives Out' war das gemeinsame Klavierspielen im Thrombey-Haus in den Drehpausen. Er war ein liebenswürdiger Mann und ein legendäres Talent."  Oscar-Preisträgerin Helen Mirren, die in "Ein russischer Sommer" seine Leinwand-Ehefrau spielte, schrieb:  "Er war furchtlos, energisch, beherzt, klug und professionell." Und Diane Kruger ließ wissen, sie sei dankbar, ihn gekannt zu haben.

SpotOnNews dpa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker