VG-Wort Pixel

Neue Aufgaben Prinz William und Kate: Expertin spricht von Stress und Angst, der Terminkalender platzt aus allen Nähten

Prinz William und Herzogin Kate
Prinz William und Herzogin Kate reißen derzeit einen Termin nach dem nächsten ab.
© Kin Cheung/AP/dpa
Prinz William und seine Frau Kate sind hart arbeitende und fleißige Royals, doch so langsam kommen sie an ihre Grenzen, weil sie einen Termin nach dem anderen absolvieren sollen.

Ihr Terminkalender verdichtete sich schon vor gut zwei Jahren massiv, als Prinz Harry und Meghan Markle beschlossen, der Monarchie den Rücken zu kehren und lieber dem Promi-Lifestyle in Amerika zu frönen. Danach wurde noch Royal Prinz Andrew aufgrund von Missbrauchsvorwürfen aus dem Stab der arbeitenden Familienmitgliedern verbannt, doch die Termine nahmen nicht ab. 

Immer pflichtbewusst: Prinz William und Kate. Die beiden schulterten daraufhin auch noch den ein oder anderen Termin der abspenstigen Royals. Im Spätsommer wagte die Familie dann den Schritt, vom Kensington Palast in London in das Adelaide Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor zu ziehen. Samt Umschulung der drei Kinder und der Ausquartierung der Nanny, die bis dahin mit den Cambridges gelebt hatte. Kaum in Windsor angekommen, verstarb aber die Queen. Für Prinz William und seine junge Familie ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, denn damit war das Eingewöhnen für die Familie in ihrer neuen Gegend eigentlich beendet und der Terminwahnsinn begann. 

Neuer Titel bedeutet noch mehr Arbeit für Prinz William und Kate

Seitdem Tod von Elizabeth II. ist Prinz William der nächste Thronfolger hinter König Charles III. und das Ehepaar zum Prinz und Prinzessin von Wales ernannt worden. Das bedeutet: noch mehr Termine. Denn nun kommen auch noch walisische Verpflichtungen, die vorher Prinz Charles absolviert hatte, hinzu. Die königliche Kommentatorin Jennie Bond bestätigte dem Magazin "OK!", dass der Kalender der Royals "brutal voll" sei. Über die Zeit direkt nach dem Tod der Queen sagt sie: "Ich denke, die Work-Life-Balance muss in den letzten Wochen schwierig gewesen sein, und seien wir ehrlich, es wird mit ihren neuen Aufgaben nicht einfacher."

Auch die Royal-Expertin Katie Nicholl macht sich langsam Sorgen um den vollen Terminkalender des Paares. Im Gespräch bei "TalkTVs Royal Tea" sagte sie: "Sie haben das selbst gesagt, dass dies nicht die Eingewöhnungszeit war, auf die sie gehofft hatten. Natürlich hätte niemand erwarten können, dass die Königin gleich zu Beginn von all dem stirbt. Es ist eine sehr, sehr schwierige Zeit. Ich denke, hinter den Kulissen gibt es ziemlich viel Stress und Angst für die ganze Familie."

Quellen:  Marie Claire, Yahoo, OK!

Mehr zum Thema

Newsticker