HOME
Jugendliche stehen unter einer Metalltreppe

Jugendbuch "Voll verkackt ist halb gewonnen"

80.000 Jugendliche machen jährlich in Deutschland keinen Schulabschluss – wie kann das sein?

Faul, Schulverweigerer, Schulversager – Schimpfworte für Jugendliche, die an der Schule scheitern, gibt es genug. Aber über die Gründe erfährt man wenig. Autor Tom Limes erzählt in seinem neuen Buch davon und zeigt Alternativen zur drohenden Arbeitslosigkeit.

Von Susanne Baller
Abschlusszeugnis Abitur

Später Schulabschluss

Holocaust-Überlebender bekommt mit 96 Jahren sein Abiturzeugnis

Ob Matthew McConaughey schon damals wusste, dass er einmal ein berühmter Schauspieler ist?

Matthew McConaughey

Er hat jetzt einen offiziellen Abschluss

Sarah Lombardi während der Sat.1-Show "Dancing On Ice"

"Dancing on Ice"-Kandidatin

Schulabschluss und nackte Aufreger: Zehn Fakten über Sarah Lombardi

Schule Fortbildung Kurs
Reportage der Woche

Bildung

"Fack ju Göhte" im realen Leben: Über ein Projekt, das Schülern kurz vor dem Scheitern Mut macht

NEON Logo
Wenn der Job als Au-pair zum Albtraum wird

Neue Studie

In diesem Land werden Au-pairs besonders häufig als billige Putzkraft ausgenutzt

NEON Logo
Der achtjährige Laurent Simons hat gerade Abitur gemacht

Wunderkind aus Amsterdam

Mit Einstein und Hawking verglichen: Dieser Achtjährige hat gerade sein Abitur gemacht

NEON Logo

Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas

Ihr Sohn ist mit der Schule fertig

Geschickte Täuschung - den Schülerspionen merkt man die Verjüngungskur von fünf bis sieben Jahren nicht an.

TV-Experiment

Mobbing und Nacktfotos – Erwachsene geschockt, als sie wieder zur Schule gingen

NEON Logo
Ein Schüler sitzt über Prüfungsaufgaben

Mittlerer Schulabschluss

Berliner Schüler versagen in Mathe – die Maßnahme dagegen sorgt für Aufregung

Abschlussballkönigin mit Down-Syndrom

Ihr Traum wird wahr

Mädchen mit Down-Syndrom wird Abschlussballkönigin

Schüler sitzen konzentriert an ihren Pulten

Ärger beim "Meller Kreisblatt"

Sind Hauptschüler kein Foto wert?

Eine Frau trägt bei einer Demonstration gegen das Verbot einer Vollverschleierung eine Burka

Weil sie Gesichtsschleier trägt

Londoner Muslimin darf keinen Schulabschluss machen

Warnung von Zahnärzten

Kinder bildungsferner Eltern haben häufig Karies

Charlie Sheens mittlere Reife

Drei Engel und ein Schulabschluss für Charlie

Integration durch Bildung

Junge Türkischstämmige besser integriert als Elterngeneration

Kinotrailer

"Sex on the Beach"

Experte

Professor Ingo Froböse

Philippinen

Geiselnahme für die Zukunft der Kinder

Ausbildung

9 aus 24 - die Hauptschullotterie

Jugendliche

Auch nach Schulabschluss richtig versichern

Interview

Mehr Qualität, aber weniger Mittel

Talent

Prinz Harry überrascht als Künstler

Royal

Harry Wales schließt die Schule ab

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(