HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000023883 sheela2011

Edeka Werbespot-was denkt ihr?

http://www.stern.de/panorama/edeka-werbung-bei-youtube--so-streitet-deutschland-ueber-den-spot-6581776.html Ist der werbespot von Edeka geschmacklos?
ich finde ihn ja irgendwie treffend.
Antworten (25)
Amos
Nicht geschmacklos, sondern nur überflüssig. Die Einsamkeit alter, alleinstehender Menschen, insbesondere an Feiertagen, ist lange bekannt. Auch die erhöhte Suizidrate alter Menschen!
sheela2011
Halt mich für naiv, aber ich könnte mir vorstellen, dass so manch ein Enkel oder Kind daran erinnert werden könnte, dass da noch jemand ist. Das wäre wenigstens ein kleiner positiver Effekt
Amos
Sollte das wirklich der Fall sein, würde mich das freuen.
machine
Schon richtig, sheela und Amos, wer allerdings erst durch einen Werbespot an seine engsten Verwandten erinnert werden muss ...
Bananabender
Mir hat das Video einige Tränen heraus gequetscht.
Gut gemacht!
Bananabender
Mann, primus, manchmal bist du ein wirklicher Arsch!
In dem Video geht es doch um ganz etwas anderes.
Der Opa will alle seine Kinder und Enkel noch einmal um sich herum haben.
Ich verstehe das, du vielleicht nicht.
Morgen ist er sowieso tot.
machine
Banana, ergo in dieser Art?
moonlady123456
Amos,
ich halte den Spot nicht für überflüssig, und die Selbstmordrate steigt leider nicht nur bei den alten Menschen!
Camo
Toller Werbespot mit guter Botschaft!
Für Edeka auch sicher lohnend. Daher eine win win Situation.
machine
@weberknecht: mind your skype.
Bananabender
good night primus
machine
@Banana: Sleep well in your Bettgestell. Werd ich gleich auch, hab die Nacht durchgeschlossert. Glücklicher Weise no Apple, only straight hardware.
moonlady123456
Avatar-Test
machine
Liebe sheela, just for you. Bleib, wie Du bist.
Amos
sheela = Sheila?
elfigy
Ich finde, in dem Spot wird zu vordergründig auf die Tränendrüse gedrückt.
Gast
Ich kaufe dieses Jahr nicht mehr bei EDEKA ein.
Sonst denken die Leute noch wir haben ein Problem in der Familie!
bh_roth
Ich finden den Film "Weihnachten ist in dir" von Otto besser.
Cordelier
Über "drei Haselnüsse für Aschendödel äh sorry Aschenbrödel" geht ja wohl nix drüber.
Gast
Sinead O´Connor. Noch nicht so alt, aber akut stark Suizidgefährdet. Und das wohl schon viele lange Jahre.
Wer deren Musik früher gehört hat, konnte da schon eine tiefe Traurigkeit und Einsamkeit heraus hören.
Aktuell sind die Presse und die "Social Medias" ja voll davon, wie sie um Liebe und Anerkennung fleht, und anscheinend nicht bekommt.
Ist wohl ein Problem unserer Zeit. Es gibt keine Grossfamilien mehr in unserer Wertegemeinschaft, wo man immer Zuwendung fand, nur noch Leistung zählt und wer da nicht mit ziehen kann oder will, wird ausgegrenzt, abgeschoben.
Man hat den Begriff Sozial (Menschen die da sind, sich auch mal um einen kümmern), gegen Social eingetauscht. Man hat jetzt ein Smartphone in der Hand, ein paar hundert Kontakte, aber wenn mal was ist ist, dann ist niemand da, der einem hilft oder einen auch nur einfach mal trösten kann.
Gerdd
Mindestens seit Benneton stellen wir uns die Frage - Darf Werbung das?

Ich denke ja. Es ist doch wohl besser, wenn sie uns zu einem Thema mit realer Bedeutung ans Denken bringt, als wenn sie uns vorgaukelt, es gaebe nichts wichtigeres als dass die Waesche "wirklich porentief rein" sei.

Dass bei solchen Themen nicht alle zum gleichen Schluss kommen, ist ja durchaus in Ordnung und sollte wohl von den Autoren einkalkuliert sein.

Die einen fuehlen sich manipuliert - von der Werbung UND von dem Opa. Na gut. Die anderen erinnern sich daran, wie schnell man die Alten und andere abschiebt, und nehmen sich vor, das demnaechst besser zu machen - muss ja nicht nur an Weihnachten sein. Viel besser.

Und dennoch - wenn man seinen alternden Eltern eroeffnen muss, dass man umziehen wird ... statt 200km demnaechst 10000km - das hat etwas bitteres. Damit muessen sich alle Beteiligten erst einmal auseinandersetzen. Da geht es nicht mehr damit ab, zweimal im Jahr im Altersheim aufzuschlagen - zu Weihnachten und zum Geburtstag, und bei Mama noch ein drittes Mal am Muttertag ...

Zurueck zur Frage: Ist es geschmacklos, wenn uns jemand an diese Problematik erinnert? Nein, ich denke, das geht so in Ordnung. Und es ist auch okay, wenn der anschliessend noch meint: " und, uebrigens, wir lieben Lebensmittel."

;-)
Amos
@gerdd: sollte ein solcher Werbespot der Auslöser für mehr Anteilnahme und Familiensinn sein, wäre das einerseits traurig, andererseits erfreulich. Das muß von "innen heraus" kommen! Ich gehe davon aus, daß im Januar keiner mehr daran denkt und der alte Trott weitergeht.
Trotzdem: gutes Posting!
Bananabender
@gerdd
du bist wahrscheinlich aus der Werbebranche und weißt, dass erfolgreiche Werbung unter die Haut gehen muss.
»Schweinefleisch für € 12,00 dieses Wochenende« zieht doch keine Maus unter dem Kachelofen hervor, oder hinter dem Zentralheizungskörper.

Über den einsamen Opa spricht man ja nicht nur in Deutschland.
Mir ging es so unter die Haut, dass Tränen flossen.

Well done, boys and girls!