HOME
Frage Nummer 3000088137 elfigy

Ist das nicht erschütternd?

Wenn man sich da durchklickt
https://www.stern.de/digital/online/google-suchtrends-2017--was-die-deutschen-besonders-oft-suchten-7784742.html#ktg-8_slide-9
Antworten (19)
Dorfdepp
Ja, es ist erschütternd, aber aus einem anderen Grund.

Wenn Fragen wie "Wo können Möwen in Krefeld kostenlos Karussell fahren?" veröffentlicht werden, hat Google sie gespeichert. Da man Google nur nutzen kann, wenn man dort ein Konto hat, lässt sich dieser Frage auch eine Identität zuordnen.

Wenn man darüber nachdenkt, warum Google diese Daten sammelt und speichert, bekommt man vermutlich Kopfschmerzen.
hphersel
Kategorie 8, Slide 9: "Warum gegen G20?" - was ist daran erschütternd? es ist immer leichter, gegen etwas zu sein als für etwas. GEGEN etwas zu sein, etwas zerstören, ist einfach. Sich FÜR etwas einsetzen, etwas aufbauen, ist schwer und anstrengend.
Dann kommt G20 dazu. Es ist doch schick, sich gegen die Großen, Mächtigen aufzulehnen. G20 wird als riesiges Kartell wahrgenommen, das einfach über unsere Köpfe hinweg entscheidet und unser Leben bestimmt, ohne das wir gefragt werden. Das Dagegen-sein ist nicht anderes als Ausdruck der Wut und der gefühlten Ohnmacht. Ein unbestimmtes Bauchgefühl, das jetzt aber erst mal konkretisiert, sozusagen rational unterfüttert werden muss. Also suche ich nach Dingen, die meine Meinung bestätigen. denn auch das ist einfacher als sich mit der anderen Seite inhaltlich auseinanderzusetzen.
rayer
Wieso kann man Guggel nur nutzen wenn man da ein Konto hat?
Dorfdepp
Ob das andere können, weiß ich nicht, ich kann es nicht. Wenn ich einen Google-Dienst öffnen will, wird der von einem Fenster vedeckt, das mir mitteilt, dass ich erst ein Konto eröffnen müsste. Nach dem Lesen des Kleingedruckten habe ich davon Abstand genommen.
dschinn
smartphone?
bh_roth
Ist das nicht erschütternd? Ja, das ist nicht erschütternd.
rayer
Ok das war klar, ich hatte bei Elfigy nur lesen können es handelt sich um Suchanfragen. Die nur mit Konto zu nutzen war mir neu.
elfigy
Lieber hp, dass da auch einige nachvollziehbare Suchfragen dabei sind, ist schon klar.
Ich war schockiert über die vielen Bachelorette, Dschungelcamp und ähnliche Gagafragen. Und welchen Rang die einnehmen. Mir hat sich so ein grauenhaftes Bild vermittelt, was die Leute mehrheitlich interessiert. Abgründe sind das. Da muss man sich hier auch nicht über die etwas schlichteren Gastfragen wundern.

Weshalb man ein Googlekonto haben muss, um da was zu suchen, verstehe ich auch nicht. Ich hab schon auf der halben Welt mit fremden PCs, z.b. in Hotelhallen usw, einfach so gegoogelt. Wurde nie nach einem Konto gefragt.
elfigy
bh, das mit der Bachelorette warst dann wahrscheinlich Du, oder?
Dorfdepp
Ich habe noch einen Rechner, auf dem Google läuft. Dort habe ich in die Google-Suchmaschine aufgerufen und "google konto" eingebenen. Daraufin hat sich diese Seite geöffnet. Wenn man oben auf "Ansehen" bei "Hinweise zum Google-Datenschuitz" anklickt, erscheint das Fenster, das bei mir automatisch aufpoppt, wenn ich z.B. youtube aufrufe. Dann geht auch nichts mehr.

Schön, wenn ihr das nicht habt. Vielleicht habt ihr auch irgendwann einmal zugestimmt.
elfigy
Warum gibst Du Google Konto ein? Damit suchst Du ja nach einem Konto. Nur www.google.de oben in die Zeile und dann funzt es. Abhängig davon, welche Länderkennung Du eingibst, geht dann der Google des Landes auf, den Du haben willst.
Dingdong
@Dorfdepp
Und wenn die Tipps von Elfi nicht helfen, macht man Folgendes:
1. Ein E-Mail Account bei einem kostenlosen Provider unter einem Fake Namen, Geburtstag und Wohnsitz. Die Verifizierung erfolgt natürlich auf ein Handy oder eine Mailadresse. Wer sagt, das muss deine Nummer oder deine Adresse sein? Am Besten machst du das noch auf einem fremden Computer wegen der IP.
2. Mit diesem Fake Namen meldest du bei Google ein Konto an und verifizierst auf dein Fake Account.
Schon kannst du alles mit Ja bestätigen und die ganze Palette der Googlewelt nutzen.
elfigy
Ginge eine Verschleierung der IP Daten nicht auch einfach mit VPN?
Dorfdepp
1. Die Eingabe "Google Konto" war nur ein Beispiel zur Verdeutlichung, was passiert, wenn ich z.B. youtube öffnen will. Auch als früher Google im Browser noch als Standardsuchmaschine eingetragen war, kam dieses Fenster. Da hilft nur noch der Back-Button.

2. So unglaublich es klingen mag: Ich kann sehr gut ohne Google leben. Für YouTube-Videos kopiere ich einfach die Adresse in einen Converter, dann kann ich es sogar gleich speichern. Das kommt aber nicht oft vor.
elfigy
Dorfdepp, ich glaube, Du wirst von einer fremden Macht ausspioniert.
Dorfdepp
Sooo interessant ist meine Wenigkeit? Ich fühle mich gebauchpinselt.
Doofdepp
Da sieht man mal, was dem Deutschen wichtig ist.
primusinterpares
Mich wundert schon lange nichts mehr.
hphersel
okay, elfigy, dann habe ich Deine Frage zunächst falsch verstanden. Aber mit den neuen Infos habe ich ein ganz anderes Bild:

Es gtibt Leute, die sehen sich Sendungen wie die Bachelorette oder ähnliches an, und es gibt Leute, die tun das nicht. Diejenigen, die sich die Sendung ansehen, sind hinterher informiert, die anderen sind es nicht. Und diese anderen müssen dann das tun, was diejenigen, die "live" im TV dabei waren, nicht mehr tun müssen, nämlich gugeln, wenn sich informieren wollen.

Ich sehe das etwas positiver als du:
Errtel verdient mit solchen Sendungen Geld, daher wird auch in anderen Formaten oder Zeitungen / Zeitschriften / Onlinemagazinen über diese Sendung berichtet. Wer gugeln muss, zeigt hiermit, dass er die Sendung NICHTgesehen hat. Das ist schon mal ein Pluspunkt für ihn (oder für sie). Dass er aber gugelt, zeigt, dass er von anderer Seite darauf gestoßen wurde und sich nun mit dem Thema vertraut macht /machen will / machen muss (weil die anderen darüber Bescheid wissen und ich im Büro mitreden muss, um nicht als Aussenseiter zu gelten, beispielsweise). Ich bin dann trash-TV-technisch auf dem gleichen Kenntnisstand wie die tatsächlichen Trash-TV-Gucker, aber habe deutlich weniger Lebenszeit damit verbracht, mir diese Kenntnisse anzueignen. Eigentlich eine gute Idee ...