Schließen
Menü

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern". Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los. Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Bußgeld

längere Abwesenheit bei förmlicher Zustellung , Folgen bei Nichtreaktion

Unsere Tochter (26 J) ist seit Jan 2020 in Indien und sitzt dort coronabedingt seither fest. Ihr Visum wird/wurde deshalb bisher regelmäßig verlängert. Kurz nach Ihrer Abreise kam ein Bußgeldbescheid (Geschwindigkeitsübertretung) per förmlicher Zustellung. Diesen haben wir mit Hinweis auf die voraussichtlich längere Abwesenheit unserer Tochter nach vorheriger tel. Rücksprache an die Bußgeldstelle zurückgeschickt. Dieser Vorgang wiederholte sich nach jeweils 2 Monaten noch zwei Mal. Nun tauchte vor ein paar Tagen die Polizei auf. Leider waren wir gerade nicht zu Hause. Nach Info durch unseren Nachbarn riefen wir zurück. Vom Polizeibeamten wurden wir nach kurzer Erörterung der Situation informiert, dass eine erneute Zustellung erfolgen werde und wir doch den Brief öffnen !? und das Bußgeld für unserer Tochter zahlen sollten. Andernfalls werde ein Haftbefehl ausgestellt. Unsere Tochter ist noch bei uns gemeldet, wohnt aber nicht mehr wirklich hier und hat das auch nicht mehr vor. Unsere Tochter und unser Verhältnis zu ihr ist schwierig, - nach längeren Krisenjahren und einem zuletzt abgebrochenen Studium wollen wir ihr aber bei einer Rückkehr nach Deutschland ihre ohnehin im Moment recht verfahrene Situation nicht zusätzlich erschweren. Deshalb meine Frage: Geht hier seitens der Bußgeldstelle und der Polizei alles mit rechten Dingen zu, (förmliche Zustellung an Abwesende, Aufforderung der Polizei zur Öffnung fremder Post etc.) und vor allen Dingen: wie sollen wir weiter verfahren. Ein Kontakt zu unserer Tochter ist derzeit - vermutlich wegen der Situation in Indien (Ausgangssperre, Stromabschaltungen etc.) - kaum bis gar nicht möglich. Nachrichten (WhatsApp) kommen schlicht nicht an.

Handy benutzt mit Fahrrad

Kind ist 13 Jahre alt soll 50 Euro Bußgeld zahlen ist das okay

Personalausweis Strafe zahlen

Hallo, ich bin vor einem halben Jahr 16 geworden. Leider hatte ich noch kein Zeit mir einen Personalausweis zu beantragen. Meine Mutter meinte, dass ich vielleicht eine Strafe zahlen muss. Stimmt das? Muss ich eine Strafe zahlen, wenn ich noch keinen gehabt habe?

Einspruch gegen Bußgeld

Hi habe einen Bußgeldbescheid bekommen allerdings ist der Fahrer des Fahrzeugs kaum identifizierbar. Nun werde ich beschuldigt der Fahrer des Fahrzeugs gewesen zu sein was kann ich dagegen tun ?

Verjährung Bussgeldbescheid?

Ist etwas kurios, ein Bußgeldbescheid ist nach fast sechs Monaten bei meinen Großeltern eingegangen. Ich habe mal gelesen, dass es da eine Verjährung gibt, aber finde nur widersprüchliche Infos. Mir war aber so, dass es nach sechs Monaten so ist? Oder doch besser Einspruch einlegen?

Fahrverbot wegen 26 km/h zuviel?

Ich bin geblitzt wurden, gerade den Bußgeldbescheid erhalten. Nun heißt es dass ich EINEN MONAT Fahrverbot erhalte. Dabei waren es nur 26 km/h zuviel :( Beim Bußgeldrechner hieß es, ich würde einen Punkt und 80 Euro Bußgeld erhalten. http://www.bussgeldrechner.net/geschwindigkeit/ Stimmt soweit (bisschen über hundert Euro wegen Gebühren bla) aber Fahrverbot? Damn!

Wie lange dauert die Vollstreckungsverjährung in der Schweiz bei einem Bußgeldbescheid wegen Geschwindigkeitsübertretung ?

Der Bußgeldbescheid lautete mit Mahngebühren über 700.- Franken. Ersatzweise wurde das Bußgeld auch als Gefängnisstrafe ausgesprochen.

Unscharfe Blitzerfotos Bußgeld nur bei Gesichtserkennung?

Ist bei unscharfen Blitzerfotos der Einspruch gegen einen Bussgeldbescheid sinnvoll? bzw. ist ein Bußgeld nur bei Gesichtserkennung zu befürchten? Ich glaube ich hatte da irgendwo eine Meldung über ein entsprechendes Urteil gelesen. Kennt das hier jemand ? Sind hier viell.auch Verkehrsrecht Spezialisten mit einem (kostenlosen)Tipp Bedanke mich schon Jetzt für die Antwort im Voraus Gruß, Fred

Strafe bei Autobahnahrt entgegen der Fahrbahn immer sinnvoll?

Angesichts des Unfalls bei Bremen, stelle ich mir die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, die Strafen abzumildern. Ich denke, dass einige, die falsch aufgefahren sind, versuchen eigenmächtig zu wenden, weil es doch sehr bestraft wird, wenn man auf der Autobahn falsch fährt. Ist es nicht sinnvoll, dass man in diesen fällen von der Strafe absieht, wenn jemand auf Seitenstreifen fährt und auf eine Vollsperrung durch die Polizei wartet?