HOME

Leon Andreasen: Ex-Bundesliga-Fußballprofi niedergeschlagen

Er wollte einer Frau zu Hilfe kommen, die von einer Gruppe Männer belästigt wurde. Dann wurde der ehemalige Bundesliga-Spieler Leon Andreasen selbst zum Opfer.

Leon Andreasen während eines Trainings des Bundesligisten Hannover 96

Der dänische Fußballprofi Leon Andreasen spielte mehrere Jahre in der deutschen Bundesliga für Werder Bremen und Hannover 96

Picture Alliance

Der frühere dänische Bundesliga-Profi Leon Andreasen, 34, ist nach einem "Bild"-Bericht in der Innenstadt von Hannover von einer Gruppe junger Männer bewusstlos geschlagen worden. Dabei soll der Ex-Mittelfeldspieler von Hannover 96 außer einer Platzwunde auch einen Schädelbruch erlitten haben. "Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", wurde Andreasen zitiert.

"Wir bestätigen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung zum Nachteil von Herrn Andreasen", sagte eine Sprecherin der Polizei Hannover am Freitag. Mit Blick auf die Persönlichkeitsrechte des Ex-Fußballers erteile die Behörde keine weiteren Auskünfte. Der Däne soll in der Nacht zum vorigen Sonntag versucht haben, den Streit zwischen einer jungen Frau und den Männern zu schlichten. 

Leon Andreasen in der deutschen Bundesliga

Leon Andreasen wechselte im Jahr 2005 von der dänischen in die deutsche Bundesliga und spielte zunächst vier Jahre bei Werder Bremen. Nach einem kurzen Einsatz beim Londoner Club FC Fulham, wechselte er 2009 zurück nach Deutschland und unterschrieb einen Vertrag bei Hannover 96. Im Jahr 2016 beendete Andreasen seine Karriere als Fußballprofi, gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn lebt er weiter in Hannover.

sve / DPA
VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?