HOME

Emanzitiert

Warum wird die Schande immer noch beim Opfer verortet?

Acht Jugendliche haben in Velbert ein 13-jähriges Mädchen in einen Wald verschleppt, vergewaltigt und ihre Tat auch noch gefilmt. Das Opfer wird wohl das ganze Leben noch Angst vor diesem Aufnahmen haben. Und daran sind auch wir schuld.

Von Sylvia Margret Steinitz
Entführer von Chloe Ayling verurteilt

Gefangen, betäubt, entführt

Ihre Geschichte wollte kaum jemand glauben. Nun wurde der Entführer von Chloe Ayling verurteilt

Isauro Aguirre, gegen den das Gericht in Kalifornien ein Todesurteil verhängte, und seine Freundin Sinthia Fernandez

Todesurteil in Kalifornien

Weil er den Jungen für schwul hielt - Mann quält Achtjährigen zu Tode

Freiburger Missbrauchsfall: Bundeswehr-Soldat Knut S. vor Gericht

Freiburger Missbrauchsfall

Junge von seiner Familie und Fremden missbraucht - Bundeswehr-Soldat vor Gericht

Kholoud Bariedah

Kholoud Bariedah aus Saudi-Arabien

"Einer schlug. Und drei schauten zu"

Das Haus der Familie im Dunkeln: Für 13 Geschwister in Kalifornien muss das Zuhause die Hölle gewesen sein - kaum zu essen oder zu trinken, von den Eltern ans Bett gefesselt.

Martyrium in Kalifornien

Angekettet und unterernährt: Eltern halten ihre 13 Kinder gefangen

Ehemann schlägt seine Frau für jeden Facebook-Like

Prozess in Paraguay

Ehemann verprügelt seine Frau für jeden Facebook-Like

Menschenhandel von Nigeria nach Europa: Aus dem Elend in die Sklaverei

Menschenhandel

Mädchenhandel via Flüchtlingsroute

Auf ihrem Instagram-Account zeigt Model Chloe Ayling ein Selfe von sich im Bad. Sie trägt einen weißen Badeanzug

Verbrechen in Italien

Entführt und beinahe Sexsklavin - jetzt spricht das Model über sein Martyrium

Versiegelte Haustür in Höxter

Wochenlange Misshandlungen

Das Horrorhaus von Höxter

Schreckliches Martyrium

Eltern missbrauchten Dreijährige und hielten sie in Schrank gesperrt

IS-Geisel Nicolas Henin steigt aus einem Hubschrauber

Zehn Monate in Geiselhaft

Wie der Reporter Nicolas Hénin den IS überlebte

Verbrechen in der Anonymität: In diesem Hochhaus in Verdun wurde eine 20-Jährige gefangengehalten und schwer missbraucht

Frankreich

Frau wochenlang als Sexsklavin festgehalten

Dschungelcamp 2014, Tag 15

Das große Krabbeln in der Unterplinte

Indien

Hausmädchen mit heißer Bratpfanne misshandelt

Entführungsopfer in Cleveland

Der lange Leidensweg der Michelle Knight

Nach zehn Jahren Gefangenschaft

Amanda Berry zu ihrer Familie zurückgekehrt

Missbrauchsvorwürfe

Pola Kinskis Mutter hatte "keine Ahnung"

Rostocker Entführungsfall

17-jährige Rebecca durchlebte tagelanges Martyrium

Portugal vs. Holland

Das Martyrium des Gockels

In Bosnien als Sklavin gehalten

Die Leiden des Mädchens Karla

Bosnien

Ehepaar hielt deutsches Mädchen als Sklavin

Neunjährige Anna in Badewanne ertränkt

Gericht schickt Pflegemutter lebenslang hinter Gitter

Entführte Kinder aus Niedersachsen

Martyrium einer Mutter

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.