HOME
In den USA ist Steve Bannon tief gefallen, an Gefährlichkeit  hat er nichts eingebüsst.

Alt-Right in Europa

Steve Bannon – so will der Dunkle Lord Europa in Brand setzen

Bei Donald Trump ist der rechte Chefstratege Steve Bannon in Ungnade gefallen. Nun zieht es ihn nach Europa. Sein Antrieb ist ein brennender Hass auf Eliten und Establishment. Bannon könnte der zersplitterten Rechten in Europa eine gemeinsame Ideologie und Rhetorik verleihen.

Von Gernot Kramper
Mitch McConnell: Warum der Republikaner den Abstieg von Steve Bannon feiert

Mitch McConnell

Der Mann, der wohl am meisten vom Bannon-Aus profitiert

Vom Strippenzieher zur Witzfigur: Willkommen bei Mario Breitbart - der Fall von Steve Bannon

"Fire and Fury"-Enthüllungen

Vom Strippenzieher zur Witzfigur - der Aufstieg und Fall des Steve Bannon

Jared und Ivanka Kushner, Steve Bannon, Reince Priebus

Donald Trumps engste Berater

Kushner vs. Bannon vs. Priebus - und täglich grüßt der Kleinkrieg

Von Niels Kruse
Donald Trump und Steve Bannon

Ominöses Treffen in New York

Ex-Berater Bannon wirft Trumps Wahlkampfteam "Landesverrat" vor

Von Niels Kruse
Präsidentenberater Stephen Bannon nimmt an der CPAC-Konferenz teil

Ex-Trump-Berater

Bannon warnt vor Republikaner-Krieg - und bringt selbst heimlich Kanonen in Stellung

Von Marc Drewello
Donald Trump und Steve Bannon

"Breitbart"-Comeback

"Bannon bereitet seine Rache vor" - wenn es sein muss, soll auch Trump dran glauben

US-Präsident Donald Trump und Stephen Bannon bei einem Meeting zur Cyber-Sicherheit Ende Januar im Weißen Haus

Chefstratege entlassen

Stephen Bannon ist weg - ändert sich jetzt die Politik von Donald Trump?

Stephen Bannon: Chefstratege von Donald Trump

Trumps Chefstratege

Warum Steve Bannon über ein Interview stolpern könnte, das er gar nicht geben wollte

Von Petra Gasslitter
Anthony Scaramucci teilt gegen Trump und seinen Chefstrategen Bannon aus

Erstes Interview nach Entlassung

Scaramucci teilt gegen Trump und dessen Chefstrategen aus

Sean Spicer, Stephen Bannon und Ivanka Trump arbeiten im Weißen Haus für Donald Trump

Gehaltsliste der Trump-Leute

Was Ivanka, Spicer, Bannon und Co. im Weißen Haus verdienen

Von Finn Rütten
Donald Trump (l.) und Stephen Bannon

Trumps Mann im Sicherheitsrat

Warum musste Stephen Bannon gehen?

Von Niels Kruse
Steve Bannon im Zentrum der Macht: Donald Trump spricht mit seinem Chefstrategen.

Chef-Stratege

Der Hass und die zerstörerische Kraft des Steve Bannon

Von Gernot Kramper
US-Präsident Donald Trump (links) im Oval Office mit dem Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn (Mitte) und Chefstratege Stephen "Steve" K. Bannon (rechts).

Stephen Bannon

Im Zentrum der Macht: Ein Mann, der einst sagte, er wolle den Staat zerstören

Von Patrick Rösing
Stephen Bannon

Stephen Bannon

Trumps Chefberater – der gefährlichste Mann im Weißen Haus

Von Patrick Rösing
Ivana Trump im Portrait - Ex-Frau von Donald Trump will Botschafterin in Prag werden
+++ Newsticker +++

US-Wahl 2016

Trumps Ex-Frau Ivana will auch Politik machen - und hat einen wichtigen Job im Blick

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus