HOME

Stephan E.

Walter Lübcke

Rechtsextremist Stephan E.

Fall Lübcke: Weitere Ermittlungen gegen mutmaßlichen Mörder

Kassel - Gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Lübcke laufen weitere Ermittlungen wegen einer Gewalttat. Die Ermittler prüfen eine Beteiligung von Stephan E. in einem bislang ungeklärten Altfall, wie die Staatsanwaltschaft Kassel uf Anfrage mitteilte.

Der ehemalige FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache
+++ Ticker +++

News von heute

"Süddeutsche Zeitung": Ibiza-Affäre in Österreich weitet sich offenbar aus

Stephan E., Tatverdächtiger im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke

Medienberichte

Lübcke-Mord über Jahre erwogen? Neue Details aus dem zurückgezogenen Geständnis

Carola Veit, 46, Hamburger Bürgerschaftspräsidentin (SPD): "Seit über drei Jahren bekomme ich Hass- und Drohmails. Von Leuten, die mir anonym mitteilen, was sie gern mit mir anstellen würden. Die auch vor meiner Familie nicht Halt machen. Drei Viertel der Mails haben einen Nazibezug, sind rechtsradikal, verfassungswidrig. Ein guter Teil idealisiert die AfD. Ich würde mir wünschen, dass sich große Teile unserer Gesellschaft dieser Radikalisierung entgegenstellen – und nicht schweigen"

Nach Mord an Walter Lübcke

Kommunalpolitiker berichten, wie sie bedroht werden und wie sie damit umgehen

Von Axel Vornbäumen
Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln
Meinung

Skandalbehörde

Warum der Verfassungsschutz abgeschafft werden muss

Von Kerstin Herrnkind
Stephan E. am Dienstag in Karlsruhe

Verdächtiger im Mordfall Lübcke widerruft Geständnis

Getöteter Regierungspräsident

Tatverdächtiger im Mordfall Lübcke widerruft Geständnis

Das Haus des verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU)

Verdächtiger Neonazi

Mordfall Lübcke: Stephan E. zieht Geständnis zurück

Ein Mann wird von bewaffneten Bundeswehr-Soldaten in seine Untersuchungshaft begleitet.

Mordfall Walter Lübcke

Bundesgerichtshof ordnet Untersuchungshaft für Stephan E. an

In einem Fernsehstudio mit rötlichem Hintergrung sitzen an einem halbrunden Tisch vier Männer und eine Frau. Rechts steht einer
TV-Kritik

"Hart aber fair"

"Hass ist Ihre Geschäftsgrundlage" – Die AfD gibt sich zahm und wird von einem Anwalt entlarvt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und "Berlin direkt"-Moderator Theo Koll

ZDF-Sommerinterview

Bundespräsident Steinmeier zu Klimawandel, Mordfall Lübcke und "Sea Watch"-Kapitänin Rackete

Markus Schmitt, Sprecher der Bundesanwaltschaft, spricht vor dem Bundesgerichtshof zu Journalisten

Erschossener CDU-Politiker

Mordfall Lübcke: Haftbefehle gegen Elmar J. und Markus H. erlassen

Ein Mann spricht in mehrere Mikrofone verschiedener Nachrichtensender.

Nach Stephan E.

Zwei weitere Verdächtige im Mordfall Lübcke festgenommen

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang (li.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Verfassungsschutzbericht

Zahl der Rechtsextremisten in Deutschland erreicht Höchststand - Seehofer alarmiert

Beerdigung von Walter Lübcke

Attentat auf CDU-Politiker

Mordfall Lübcke: zwei weitere Festnahmen - Stephan E. versteckte mehrere Waffen in Erddepot

Das Haus des verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU)

Rechtsextremist Stephan E.

Geständnis im Mordfall Lübcke: Zweifel an Einzeltäter-These bleiben

Der bayerische AfD-Abgeordnete Ralph Müller

Im bayerischen Landtag

Er blieb einfach sitzen: AfD-Abgeordneter sorgt für Eklat bei Lübcke-Gedenkakt

Das Haus des verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU)

Rechtsextremist

Geständnis im Mordfall Lübcke: Stephan E. will als Alleintäter gehandelt haben

Video

Seehofer: Aufklärung noch nicht abgeschlossen

Porträt des ermordeten Walter Lübcke

Seehofer bestätigt Geständnis im Mordfall Lübcke

Stephan E., der Verdächtige im Mordfall Walter Lübcke

"Spiegel" widerspricht "Monitor"

Verdächtiger im Mordfall Walter Lübcke: Nahm er doch nicht an "Combat 18"-Treffen teil?

Tatort in Wolfhagen-Istha mit Polizeiabsperrung, der erschossenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke, Abschiedsbrief und Kerzen

Mordfall Walter Lübcke

Neue Erkenntnisse nach Politikermord: Saß Stephan E. bei Lübcke im Publikum?

Lübcke-Foto bei Kundgebung gegen rechts in Berlin

"Monitor": Mordverdächtiger im Fall Lübcke noch im März in Kontakt mit Neonazis

Zwei Männer beim Rechtsrock-Festival "Schild und Schwert"
Meinung

Mordfall Lübcke

Die rechtsextreme Szene gedeiht – und kann unbehelligt ein Festival feiern. Empört euch!

Von Stephan Maus