HOME

Nach MH17 und MH370: Allianz auch Hauptversicherer der vermissten AirAsia-Maschine

Die deutsche Allianz ist Hauptversicherer der vermissten AirAsia-Maschine. Die Versicherungsgesellschaft war auch Rückversicherer der beiden verlorenen Maschinen von Malaysian Arilines MH17 und MH370.

Seit Sonntag wird ein Airbus der Fluglinie AirAsia mit über 160 Menschen an Bord vermisst

Seit Sonntag wird ein Airbus der Fluglinie AirAsia mit über 160 Menschen an Bord vermisst

Die deutsche Allianz ist wichtigster Rückversicherer der vermissten Maschine der malaysischen Fluggesellschaft AirAsia. "Wir können bestätigen, dass Allianz Global Corporate & Speciality UK (AGCS) der Hauptversicherer für Luftkasko und Schadenersatz bei AirAsia ist", erklärte eine Firmensprecherin am Montag.

AGCS ist auch Hauptversicherer für Malaysian Airlines, die in diesem Jahr zwei Maschinen verloren hat. Zuerst ging Flug MH370 verschollen: Die Boeing 777 verschwand 50 Minuten nach dem Start in Kuala Lumpur Richtung Peking von den Radarschirmen.

Mit Flug MH17 stürzte dann vier Monate später im Juli über der umkämpften Ostukraine erneut eine Boeing 777 mit 298 Menschen an Bord ab. Die Maschine war auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur. Vermutet wird, dass das Flugzeug von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde. Die ukrainische Regierung und die prorussischen Rebellen in der Ostukraine machen sich gegenseitig dafür verantwortlich.

Die Maschine von AirAsia mit 162 Menschen an Bord ist seit Sonntag verschwunden. Nach Einschätzung der indonesischen Behörden ist das Flugzeug auf dem Weg nach Singapur wohl ins Meer gestürzt.

fin/Reuters / Reuters