HOME

Die Morgenlage: Der "König von Deutschland" erneut vor Gericht

Nach Rücktritt von Bercow wird Nachfolger oder Nachfolgerin für das Amt des Parlamentspräsidenten gesucht +++ "König von Deutschland" erneut vor Gericht +++ Billie Eilish bei MTV Europe Music Awards ausgezeichnet +++ Die Newslage am Montag.

Der "König von Deutschland" Peter Fitzek bei einem seiner zahlreichen Gerichtstermine

Peter Fitzek bei einem seiner zahlreichen Gerichtstermine: Der "König von Deutschland" inszeniert sich nur zu gerne

Guten Morgen!

"Ordeeeeeer!": Dieser Ausruf des Parlamentspräsidenten des britischen Unterhauses, John Bercow, gehört zum Brexit wohl ebenso dazu, wie die vielen Abstimmungen und das Hin- und Her in der Brexit-Debatte, die Großbritannien und den Rest von Europa seit Jahren bewegt. Doch nun werden Bercows markante Ordnungsrufe nicht mehr durch das Parlament hallen. Nach seinem Rücktritt wird ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht. 

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag: Wir haben für Sie zusammengefasst, was in der Nacht passiert ist und heute noch wichtig wird. 

Britisches Unterhaus wählt Nachfolger von Parlamentspräsident Bercow

Das britische Unterhaus entscheidet heute in London über die Nachfolge von Parlamentspräsident John Bercow. Zur Wahl stehen mehrere Kandidaten. Als Favoriten gelten die Labour-Abgeordneten Lindsay Hoyle, bisher Vize-Sprecher, und Harriet Harman, die dienstälteste Parlamentarierin. Von den Konservativen werden Eleanor Laing die besten Chancen eingeräumt. Bereits in der Nacht zum Mittwoch soll das Parlament dann für die Neuwahl am 12. Dezember aufgelöst werden. Bercow war seit 2009 "Speaker of the House of Commons". Der 56-Jährige wurde international durch seine markanten "Order"-Rufe bekannt.

Mauerfall vor 30 Jahren - Erinnerungswoche beginnt in Berlin

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls startet in Berlin eine Erinnerungswoche mit mehr als 200 Veranstaltungen. Den Auftakt gibt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) auf dem Alexanderplatz. Am Brandenburger Tor wird eine Kunstinstallation gezeigt. Unter dem Motto "7 Tage - 7 Orte" sind bis zum 9. November an authentischen Berliner Orten der friedlichen Revolution Lesungen, Installationen, Zeitzeugen-Gespräche, Info-Pavillons, Filme und Ausstellungen geplant. 

Bundeskanzlerin Merkel besucht Gedenkort für NSU-Opfer in Zwickau

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gedenkt an diesem Montag in Zwickau der zehn Todesopfer der rechtsextremen Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU). Einen Tag nach seiner Einweihung will die Regierungschefin den Gedenkort im Schwanenteichpark besuchen. Er besteht aus zehn neu gepflanzten Bäumen. Außerdem ist geplant, dass Merkel an dem Anfang Oktober abgesägten Gedenkbaum für den vom NSU ermordeten Enver Simsek Blumen niederlegt. Der Vorfall hatte deutschlandweit Empörung ausgelöst. An diesem Montag jährt sich zum achten Mal das Auffliegen der rechten Terrorzelle aus Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe.

"König von Deutschland" erneut vor Gericht - Berufungsverhandlung

Das Landgericht Dessau-Roßlau unternimmt einen zweiten Anlauf für eine Berufungsverhandlung gegen den selbst ernannten "König von Deutschland", Peter Fitzek. Dabei geht es um Fahren ohne Führerschein in 27 Fällen und Beleidigung in zwei Fällen. Der Verfassungsschutz rechnet Fitzek der sogenannten Reichsbürgerbewegung zu - er bestreitet dies.

"Reichsbürger" erkennen den Staat und die deutschen Gesetze nicht an und weigern sich, Steuern, Sozialabgaben und Bußgelder zu zahlen. Der gelernte Koch hatte im Herbst 2012 auf dem Gelände eines früheren Krankenhauses in Wittenberg sein "Königreich Deutschland" ausgerufen und sich zum Oberhaupt seines Fantasiestaates ernannt. 

Billie Eilish bei MTV Europe Music Awards für besten Song ausgezeichnet

Für ihren Hit "Bad Guy" ist die US-Sängerin Billie Eilish mit dem MTV Europe Music Award ausgezeichnet worden. Die 17-jährige US-Sängerin wurde bei der Preisverleihung in Sevilla außerdem zur besten Newcomerin gekürt. Leer ging hingegen die US-Sängerin Ariana Grande aus - trotz sieben Nominierungen. Eilish bedankte sich bei MTV in einem vorab gedrehten Video. "Ich möchte mich so sehr dafür bedanken, dass ich den besten Song gewonnen habe. Ich liebe euch", sagte die 17-Jährige. Der Preis für das beste Musikvideo ging an die US-Popsängerin Taylor Swift für ihr Video "ME!". Als bester Künstler wurde der kanadische Popstar Shawn Mendes geehrt. 

Streit um Bedürftigkeitsprüfung bei der Grundrente in der Koalition geht weiter 

Im koalitionsinternen Streit über die Grundrente hat Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus einer Lösung ohne Bedürftigkeitsprüfung eine deutliche Absage erteilt. "Das wird mit uns nicht klappen", sagte Brinkhaus der "Welt". Man wolle keine Steuergelder an Menschen verteilen, die die Unterstützung gar nicht brauchen. Wegen noch offener Fragen bei der Grundrente ist das für heute Abend geplante Spitzentreffen der Koalition auf den kommenden Sonntag verschoben worden. 

Wenn Sie wissen wollen, was die Groko bislang vorweisen kann, lesen Sie hier unsere Zwischenbilanz.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier auf stern.de. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag.

ivi/rw / DPA