HOME

Nobelpreis für Physik

Die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften würdigt die Forschungen von Takaaki Kajita und Arthur B. McDonald und verleiht ihnen den Physik-Nobelpreis 2015.

Wissenschaftler aus Japan und Kanada

Physik-Nobelpreis geht an zwei Teilchenforscher

Der diesjährige Nobelpreis im Bereich Physik geht an den Japaner Takaaki Kajita und Arthur B. McDonald aus Kanada. Die zwei wurden für ihre Forschungen im Bereich der Teilchenforschung ausgezeichnet.

US-Forscher Shuji Nakamura ist zusammen mit den japanischen Wissenschaftlern Isamu Akasaki und Hiroshi Amano für die Entwicklung blauer Leuchtdioden geehrt worden.

Auszeichnung

Physik-Nobelpreis an japanische Lichtforscher

Teilchenphysik

Ein Nobelpreis vom Feinsten

"Gottesteilchen"

Belgier und Brite teilen sich Physik-Nobelpreis

Google Doodle für Erwin Schrödinger

Der Meister der Quantenmechanik

Physik-Nobelpreis

Die Herrscher der Quantenwelt

Von Lea Wolz

Porträt David Wineland

Ein "Riese" der Quantenphysik

Nobelpreis für Quantenphysiker

Schnellere Computer, genauere Uhren

Serge Haroche und David Wineland

Physik-Nobelpreis für die "Herren der kleinen Teilchen"

Doodle zum Geburtstag von Marie Curie

Ein Leben für die Forschung

Doodle zum 144. Geburtstag

Marie Curie und ihre zwei Nobelpreise

Physik-Nobelpreis

Die Vermesser des Alls

Physik-Nobelpreis

Komitee zeichnet drei Supernova-Forscher aus

Nobelpreis für Physik

Mit dem Klebeband zum Wunderstoff Graphen

Ein Juror begründet die Entscheidung

Physik-Nobelpreis für Geim und Novoselov

Physik-Nobelpreis geht nach Russland

Russen erfinden "Wundermaterial" Graphen

Physik

Nobelpreis für "Wundermaterial" Graphen

Nobelpreis für Physik

Blitzschnelle Technik, lange Leitung

Willard Boyle (l) und George Smith (r) entwickelten den CCD-Chip. Hier sind die Forscher im Jahr 1974 zu sehen

Physik-Nobelpreis

Ein halber Preis für Digitalkamera-Pioniere

Filmprojekt "Staya Erusa"

Weltretten mit Uri Geller

Stockholm

Nobelpreis für deutschen Physiker

Pierre Curie

Pionier der Radioaktivität

Ehrung

Deutscher erhält Physik-Nobelpreis

Physik-Nobelpreis

Höchste Ehrung für den Lichtforscher

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(