HOME

Stern Logo Technik

Segelfliegen: Wellenreiten über den Alpen

Panoramablick und Stille bei 150 Sachen in vier Kilometern Höhe. Das ist Segelfliegen in den Alpen. Beeindruckende Bilder aus den engen Cockpits auf Flügen zwischen Matterhorn und Mont Blanc.

Unverbaute Aussichten  In keinem anderen Flugzeugtyp ist das Erlebnis des Fliegens so unmittelbar wie in einem Segelflugzeug: Der Pilot sitzt vor den Flügeln unter einer Glashaube und das einzige Geräusch ist das Rauschen des Fahrtwindes.  3500 Meter über dem Pic de Bur in den  Französischen Alpen mit Blick auf den entfernten Mont Blanc. In dieser Höhe geht es ohne zusätzlichen Sauerstoff nicht mehr. Die durchsichtigen Plastikschläuche unten rechts im Bild leiten Sauerstoff direkt in die Nase des Piloten. 

Unverbaute Aussichten

In keinem anderen Flugzeugtyp ist das Erlebnis des Fliegens so unmittelbar wie in einem Segelflugzeug: Der Pilot sitzt vor den Flügeln unter einer Glashaube und das einzige Geräusch ist das Rauschen des Fahrtwindes.  3500 Meter über dem Pic de Bur in den  Französischen Alpen mit Blick auf den entfernten Mont Blanc. In dieser Höhe geht es ohne zusätzlichen Sauerstoff nicht mehr. Die durchsichtigen Plastikschläuche unten rechts im Bild leiten Sauerstoff direkt in die Nase des Piloten. 

Das Frühjahrswetter über Deutschland wirkt wie Hohn auf Segelflieger. Wie alle anderen Sportvereine auch sind sie an die Corona-Regeln gebunden. Keines der rund 7300 in Deutschland zugelassenen Segelflugzeuge darf starten, trotz traumhafter Flugbedingungen. Auch wenn es nicht so aussieht: Segelfliegen ist ein Mannschaftssport. Fünf Leute werden benötigt, um einen in die Luft zu bekommen. Die Flugsaision 2020 dürfte wahrscheinlich zwei Monate kürzer werden als sonst, ab Mitte Oktober ist gewöhnlich Schluss. Um sich die Wunden zu lecken, teilt die Segelflieger-Community in den Sozialen Medien Fotos aus dem vergangenen Jahr. Besonders beeindruckend sind die Flüge über den Alpen. Die erfahrenen Piloten Marcel Rast und Andreas Bergmann vom Hamburger Aero-Club Boberg HAC haben uns Bilder von ihren Flügen zwischen Matterhorn und Mont Blanc geschickt. 

  • Henry Lübberstedt