HOME

Einkommen veröffentlicht: Trump hat 2018 mindestens 434 Millionen, seine Frau höchstens 1200 Dollar verdient

Die US-Ethikbehörde hat die alljährlichen Angaben des US-Präsidenten über seine Einnahmen veröffentlicht. Der Bericht gibt einen interessanten Einblick in die Finanzen von Donald Trump.

Scheffelte auch 2018 wieder Millionen: US-Präsident Donald Trump

Scheffelte auch 2018 wieder Millionen: US-Präsident Donald Trump

AFP

Donald Trump verweigert standhaft die Veröffentlichung seiner Steuererklärung. Nicht verweigern kann der US-Präsident die alljährliche Offenlegung seiner Einkünfte gegenüber der US-Ethikbehörde. Deren Aufgabe ist es, Interessenkonflikte von leitenden Angestellten und Mitarbeitern des Bundes zu verhindern. Die Behörde hat nun pflichtgemäß Trumps Angaben für 2018 publik gemacht - und damit einen interessanten Einblick in dessen Finanzen gegeben.

Dem 88 Seiten umfassenden Bericht zufolge belief sich das Einkommen des Präsidenten im vergangenen Jahr auf mindestens 434 Millionen US-Dollar, wie amerikanische Medien berichten. Das wären 16 Millionen Dollar weniger als 2017. Genau lässt sich die Summe nicht beziffern, weil das Formular an einigen Stellen nur die Angabe von Einkommensbereichen verlangt, nicht aber exakte Zahlen.

Donald Trumps Einkünfte flossen demnach 2018 unter anderem aus folgenden Quellen:

  • Mar-a-Lago, Florida: Das Resort des Präsidenten in Palm Beach setzte knapp 23 Millionen Dollar um, ein Rückgang von etwa 3 Millionen Dollar gegenüber 2017.
  • Trump National Doral, Florida: Der Golfclub war mit rund 76 Millionen Dollar die größte einzelne Einnahmequelle des Präsidenten.
  • Trump International Hotel, Washington: Das Anwesen, nur wenige Blocks vom Weißen Haus entfernt, verzeichnete fast 41 Millionen Dollar an Einnahmen, ungefähr die gleiche Höhe wie im Vorjahr. Es ist während Trumps Präsidentschaft zu einem Hotspot für Lobbyisten, ausländische Beamte und politische Insider geworden.
  • Trump National Golf Club, Virginia: Der exclusive Golfclub nordwestlich von Washington, den der Präsident selbst oft an Wochenenden besucht, brachte ihm 13,3 Millionen Dollar ein, ein leichtes Plus gegenüber 2017.
  • Trump Restaurants, LLC: Mit seinen Restaurants nahm Trump 4,3 Millionen Dollar ein, knapp eine halbe Million mehr als im Vorjahr.
  • Grundstückshandel: Im Januar 2018 verkaufte das Unternehmen des Präsidenten für 3,2 Millionen Dollar Land in der Dominikanischen Republik
  • Bücher: Donald Trump hat zahlreiche Bücher darüber geschrieben, wie man reich wird, Karriere macht und Erfolg hat. Die meisten davon waren 2018 offenbar echte Ladenhüter, so dass er gar kein Einkommen damit generierte. Für sein bekanntestes Werk "The Art Of The Deal" gab der 72-Jährige dagegen Einnahmen zwischen 100.001 und 1 Million Dollar an.
  • Rente: Auch als Präsident lässt sich Trump seine Ruhegelder auszahlen. Von der Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild erhielt der Milliardär 90.776 Dollar, von der Gewerkschaft American Federation of Television and Radio Artists 8.724 Dollar.

Das Dokument beinhaltet auch einen Bereich "Einkommen aus Arbeit und Vermögen des Ehepartners". Dort sind die Einnahmen von Melania Trump aufgeführt. Während das 49-jährige Ex-Fotomodel im vergangenen Jahr noch Tantiemen und Honorare in sechsstelliger Höhe von der Bildagentur Getty Images kassierte, erhielt Melania den Angaben zufolge in diesem Jahr maximal 200 Dollar. Auch bei den fünf weiteren in dem Papier aufgeführten Einkommensarten steht jeweils unter "Summe der Einnahmen": "Keine (oder weniger als 201 US-Dollar)". Insgesamt hat Melania Trump also 2018 maximal 1200 US-Dollar eingenommen, möglicherweise aber auch gar nichts.

Während der Finanzbericht viel über Donald Trumps Einnahmen aussagt, lässt er völlig offen, wie viel Geld davon tatsächlich beim Präsidenten angekommen ist. Denn Geschäftsausgaben, Steuerzahlungen oder andere Details, die ein vollständigeres Bild seiner Nettoeinnahmen vermitteln würden, werden nicht aufgeführt.

Quelle: United States Office Of Government Ethics