VG-Wort Pixel

Neuer US-Gesetzentwurf "Obamacare": Das ändert sich, wenn es verschwindet

Die Republikaner wollen das Ende von "Obamacare".
 
In Washington dreht sich alles nur um ein Thema: Krankenversicherung. Sieben Jahre haben sich die Republikaner beschwert, dass der „Affordable Care Act“ – Obamacare – nicht im Sinne des US-amerikanischen Freiheitsgedankens sei. Die Regierung würde damit zu sehr in die Belange der Bürger eingreifen.
 
Anfang März veröffentlicht die konservative Partei einen neuen Gesetzentwurf.
 
Doch was enthält "Obamacare" und was würde sich durch die republikanische Erneuerung verändern?
 
1. Unter "Obamacare" haben mehr als 20 Millionen US-Amerikaner eine Krankenversicherung, die sonst nicht versichert wären. Laut dem Congressional Budget Office, einer unparteiischen Analysegruppe, würden durch diese Gesetzesänderung im Jahr 2026 24 Millionen Menschen keine Krankenversicherung haben.
 
2. Der neue Plan behält zwei beliebte Regelungen aus "Obamacare": Junge Erwachsene können über ihre Eltern versichert sein bis sie 26 Jahre alt sind. Die Versicherungsgesellschaften dürfen Menschen mit Vorerkrankung nicht ablehnen oder höhere Kosten berechnen.
 
3. Die Krankenversicherung für die Armen und Kranken wäre teurer. Unter "Obamacare" herrscht Versicherungspflicht. Wer nicht versichert ist, muss Strafe zahlen. Damit sorgt das Gesetz dafür, dass alle Menschen im Versicherungsmarkt sind. Die Kosten bleiben niedrig, denn auch gesunde, junge Menschen zahlen ein und gleichen damit die Kosten von Älteren und Kranken aus.
 
4. Unter "Obamacare" dürfen die Versicherungen älteren Menschen nicht mehr als das Dreifache der Gebühren von Jüngeren erheben. Im neuen Plan können sie das Fünffache berechnen. Anders gesagt: Junge, gesunde Menschen profitieren. Kranke und alte verlieren.
 
5. Donald Trump droht den Republikaner wegen des Gesetzes: Sie müssen den neuen Plan durchsetzen, sonst wird "Obamacare" bleiben. Für die Beliebtheit des Präsidenten wäre das vielleicht sogar besser: Laut Experten würde das aktuelle Gesetz nach einiger Zeit den Markt stabilisieren und Gesundheitskosten senken.
Mehr
Sieben Jahre lang kämpfen die Republikaner gegen "Obamacare". Mit einem neuen Gesetzentwurf soll die Gesundheitsreform nun gekippt werden. Überraschend dabei: Nicht alle Neuerungen sollen rückgängig gemacht werden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker