VG-Wort Pixel

US-Wahl 2020 Der Herr der Fliege: Insekt auf Mike Pence' Kopf wird zum Star der TV-Debatte

Sehen Sie im Video: Wie eine Fliege zum heimlichen Star des TV-Duells zwischen Harris und Pence wurde.
Mehr
Anderthalb Stunden politisches Hin-und-Her, doch in Erinnerung bleibt wohl vor allem ein Moment: Eine Stubenfliege hatte sich kurz auf Mike Pence grauem Haarschopf niedergelassen. Joe Bidens Wahlkampfteam reagierte schnell.

Eine schwarze Fliege auf dem silbernen Haar von Mike Pence hat den Vizekandidaten bei ihrer TV-Debatte kurzzeitig die Show gestohlen. "Die Fliege, die ganze zwei Minuten lang auf dem Kopf von Pence saß, ist vielleicht der Teil des Abends, an den man sich am besten erinnern wird", schrieb der Journalist Nate Silver von der Webseite "FiveThirtyEight". In den sozialen Medien wurde die Fliege schnell zum Thema.

Der US-Vizepräsident und Republikaner Pence und die Demokratin Kamala Harris waren in Salt Lake City zu ihrer einzigen Debatte vor der Präsidentschaftswahl am 3. November zusammengekommen. Beide ließen sich von dem Insekt nicht aus dem Konzept bringen. Pence schien es auf seiner wie immer sauber gescheitelten Frisur nicht einmal zu bemerken.

Joe Biden holt die Fliegenklatsche raus

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Joe Biden, instrumentalisierte die Fliege umgehend für seinen und Harris' Wahlkampf. Er verbreitete auf Twitter einen Link zu einer Webseite mit der Adresse flywillvote.com (auf Deutsch in etwa: Die Fliege wird wählen), die zur Seite iwillvote.com weiterleitet (Ich werde wählen). Dort werden Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgefordert - parteiübergreifend.

Biden verbreitete außerdem ein Bild von sich mit einer Fliegenklatsche, in der Unterstützer um eine Spende in Höhe von fünf Dollar gebeten werden.

dho DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker