HOME

Porträt: Wesley Clark - hoch dekorierter Veteran

Von 1997 bis 2000 war Wesley Clark NATO-Oberbefehlshaber und leitete den militärischen Einsatz der Allianz 1999 im Kosovo.

Wesley Clark, der nach Medienberichten ins Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur einsteigen will, ist über die USA hinaus ein bekanntes Gesicht. Von 1997 bis 2000 war er NATO-Oberbefehlshaber und leitete den militärischen Einsatz der Allianz 1999 im Kosovo. In den Vereinigten Staaten selbst war Clark nach seinem Rückzug aus dem aktiven Dienst während des Irak-Krieges in diesem Frühjahr als Militäranalytiker für den Sender CNN fast täglich auf dem Bildschirm zu sehen.

Fast 34 Jahre trug Clark die Uniform und besetzte zahlreiche hohe Kommando-Posten, bevor er an die militärische Spitze der NATO rückte. Insgesamt ist seine Biografie - das räumen auch Kritiker ein - beeindruckend. So absolvierte er 1966 seinen Abschluss an der Militärakademie West Point als "Klassenbester" und verfügt zudem über einen Oxford-Universitätsabschluss auf den Gebieten Philosophie, Politik und Wirtschaft. Als Offizier erhielt Clark, ein Vietnamkriegs-Veteran, eine Fülle von hohen Auszeichnungen.

Bei der Pentagon-Bürokratie war Clark wegen seiner manchmal brutalen Offenheit und seines direkten Drahts zum damaligen Präsidenten Bill Clinton allerdings wenig beliebt, und so wurde ihm auch der vorzeitige Abschied von Posten des NATO-Oberbefehlshabers nahe gelegt. Der pensionierte Vier-Sterne-General ist zurzeit Chef einer Firma für strategische Beratung und Vorstandsmitglied verschiedener privater Gesellschaften sowie gemeinnütziger Einrichtungen.