HOME
Bernie Sanders kämpft gegen Kürzungen im amerikanischen Gesundheitssystem

Präsidentschaftskandidatur

Bernie Sanders, der linke US-Senator und Trump-Widersacher, will es auch 2020 wieder wissen

Der Kandidat der Herzen tritt wieder ran: Bernie Sanders, linker US-Senator, will bei den Präsidentschaftswahlen 2020 erneut für das Spitzenamt kandidieren. Anders als 2016, als er nur knapp Hillary Clinton unterlag, ist die Konkurrenz diesmal härter.

Amy Klobuchar bei ihrer Bewerbungsrede

Senatorin Klobuchar will Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten werden

Linke US-Demokratin bewirbt sich um Präsidentschaftskandidatur

Elizabeth Warren vor Anhängern in Lawrence

Elizabeth Warren bewirbt sich offiziell um US-Präsidentschaftskandidatur

Elizabeth Warren

Linke US-Demokratin

Elizabeth Warren bewirbt sich um Präsidentschaftskandidatur

Ex-Starbucks-Chef Howard Schultz

Ex-Starbucks-Chef Schultz denkt "ernsthaft" über Präsidentschaftskandidatur nach

Bernie Sanders

Bernie Sanders liebäugelt mit Präsidentschaftskandidatur 2020

Vize-Kandidat Haddad tritt anstelle von Lula an

Brasiliens Ex-Staatschef Lula zieht Präsidentschaftskandidatur zurück

Vize-Kandidat Haddad tritt anstelle von Lula an

Partei: Brasiliens Ex-Staatschef Lula zieht Präsidentschaftskandidatur zurück

Michael Avenatti

Anwalt von Stormy Daniels erwägt Präsidentschaftskandidatur in den USA

Kongolesischer Oppositionsführer Moise Katumbi

Kongolesischer Oppositionsführer kündigt im Exil Präsidentschaftskandidatur an

Ist kein Mensch für unfaire Entscheidungen: Oprah Winfrey

Oprah Winfrey

"Zu ehrlich" für den Präsidentenposten?

Oprah Winfrey

Nach Golden-Globe-Rede

Würde Oprah als Präsidentin kandidieren - sie läge jetzt schon vor Donald Trump

Von Niels Kruse
Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen vom Front National

Aufhebung der Immunität

Muss Le Pen um ihre Präsidentschaftskandidatur fürchten?

François Fillon

Vorwahlen in Frankreich

François Fillon - der Triumph des Anti-Populisten

Helge Schneider

Präsident für den Kontinent

Aus der Traum - Helge Schneider zieht Kandidatur zurück

Hillary Clinton Donald Trump
Kommentar

Wahlkampf bizarr

Clinton braucht Antibiotika - bei Trump helfen keine Pillen

Von Tim Sohr
Die beiden Präsidentschaftskandidaten Österreichs.

Präsidentschaftskandidaten

"Beide blamiert": TV-Duell in Österreich artet aus

Hillary Clinton
Analyse

US-Vorwahlen

Hillary Clinton - sie gewinnt, aber sie hat ein Problem

Von Niels Kruse
Donald Trump in der Lobby des Trump Towers in New York

US-Vorwahlen

Trump feiert - dabei stellt Cruz ihm längst eine Falle

Von Marc Drewello
Donald Trump lässt sich nach der gewonnenen Vorwahl im Bundesstaat South Carolina feiern

Vorwahlen in den USA

Trump gewinnt in South Carolina und Bush gibt auf

Sanders Frau

US-Vorwahlsieger Bernie Sanders

Was finden die nur alle an diesem alten Mann?

Von Niels Kruse
Hillary Clinton kritisiert Donald Trump

TV-Debatte der Demokraten

Clinton nennt Trump "besten IS-Rekrutierer"

Beim Fotoshooting für ein Cover des "Time"-Magazins wurde Donald Trump von einem Adler angegriffen

Auf Perücke abgesehen?

Adler "Uncle Sam" attackiert Donald Trump

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.