HOME

Vereinte Nationen: Annan feuert UN-Sicherheitschef

Aufgrund schwerer Versäumnisse beim Schutz der UN-Mitarbeiter in Irak hat UN-Generalsekretär Kofi Annan den Sicherheitschef der Vereinten Nationen, Tun Myat, entlassen.

Wegen Versäumnissen in Irak hat UN-Generalsekretär Kofi Annan den Sicherheitskoordinator der Vereinten Nationen entlassen. Tun Myat habe vor dem Anschlag auf das UN-Hauptquartier in Bagdad im August vergangenen Jahres nicht genug für den Schutz der Mitarbeiter getan, hieß es am Montag in New York. Myat und andere seien offensichtlich von der Überzeugung geblendet worden, dass Personal und Einrichtungen der Vereinten Nationen nicht zum Ziel von Anschlägen würden.

Weiterer Mitarbeiter versetzt

Ein weiterer ranghoher Mitarbeiter, Ramiro Lopes da Silva, wird auf Wunsch Annans degradiert und zum Welternährungsprogramm versetzt. Da Silva leitete die UN-Mission, die zum Zeitpunkt des Anschlags für die Sicherheit verantwortlich war.

Bei dem Anschlag in Bagdad kamen 22 Menschen ums Leben, darunter der UN-Sondergesandte Sergio Vieira de Mello. Die personellen Entscheidungen Annans beruhen auf den Empfehlungen eines Untersuchungsausschusses, der Versäumnisse im Zusammenhang mit dem Anschlag vom 19. August untersuchte.

AP / AP
Themen in diesem Artikel