HOME
Germania-Maschine in Ägypten

Verbraucherschützer fordern nach Germania-Pleite besseren Insolvenzschutz

Nach dem Insolvenzantrag der Fluggesellschaft Germania haben Verbraucherschützer Versäumnisse bei der Absicherung von Flugreisenden gegen Unternehmenspleiten angeprangert.

Benutzte Pappbecher in Berlin

Mehr Mehrweg soll Verbraucher zu besseren Klimaschützern machen

Minister Seehofer und  Innenausschuss-Vorsitzende Lindholz

SPD wirft Union schwere Versäumnisse in Bamf-Affäre vor

Milchviehbetrieb in Sachsen-Anhalt

Versäumnisse beim Veterinäramt in Stendal: Augenzeugen bestätigen Vorwürfe der Tierschützer

stern TV Logo
UN-Konferenz in Bonn berät über Umsetzung des Pariser Abkommens.

Grüne und Umweltschützer werfen Bundesregierung Versäumnisse in Klimapolitik vor

26 Kreuze im Sonnenuntergang - sie wurden zum Gedenken an die Todesopfer des Massaker von Texas aufgestellt

Versäumnis der US-Luftwaffe

Panne bei Vorstrafen-Übermittlung: Hätte Texas-Massaker verhindert werden können?

Nach dem Ärger aus Brüssel gibt es nun auch von Seiten der Opposition neue Vorwürfe im Abgasskandal.

Volkswagen-Abgasskandal

Wurde der Abgas-Untersuchungsbericht geschönt?

Der Mediziner Peter Piot gilt als Mitentdecker des Ebola-Virus. Er kritisiert die WHO, zu spät auf den Ausbruch in Afrika reagiert zu haben.

Hohe Infektionsrate

Ebola-Experte wirft WHO schwere Versäumnisse vor

Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit

Schulz kritisiert Maßnahmen der EU-Staaten

NSU-Aktenvernichtung

Ein "hochnotpeinliches" Versäumnis

Affäre um V-Mann

Berlins Innenminister Henkel gibt Fehler im NSU-Fall zu

Reaktorkatastrophe

Fukushima-Ausschuss wirft Behörden Versäumnisse vor

Neonazi-Morde

Innenminister Friedrich will Verfassungsschutz prüfen

Merkel sieht Versäumnisse Niebels bei Teppich-Import

Zwickauer Zelle

Beckstein spricht Behörden von Versäumnissen frei

Untersuchungsausschuss zu Neonazi-Morden

Beckstein sieht keine Versäumnisse der Behörden

Nach erfolgreicher Verfassungsklage

SPD-Mann Danckert wirft Lammert Versäumnisse vor

Staugefahr in den Urlaubswochen

Brummi-Bashing vom Minister

Von Gernot Kramper

"Kakophonie und Streitereien"

Arbeitgeberpräsident Hundt kritisiert Regierung

"Energiewende verschlafen"

Von der Leyen gesteht Versäumnisse ein

Biosprit E10

Aigner wirft Wirtschaft Versäumnisse vor

Hitzige Debatten

Integrationsgipfel beginnt in aufgeladener Stimmung

"Passivität und Selbstbeschäftigung"

Gregor Gysi geht mit eigener Partei hart ins Gericht

Endlager für Atommüll

Röttgen wirft Rot-Grün große Versäumnisse vor

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.