Ampel-Option in NRW SPD, FDP und Grüne planen Treffen


SPD und Grüne in Nordrhein-Westfalen wollen Gespräche mit der FDP über eine gemeinsame Regierung führen. Nachdem Sondierungen mit der CDU über eine Große Koalition keinen Fortschritt brachten, sei nun die Einladung an die Liberalen herausgegangen. Voraussichtlich werde das Treffen am Dienstag stattfinden.

In Nordrhein-Westfalen kommt es nun doch zu Gesprächen über die mögliche Bildung einer Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP. Der FDP-Landesverband nahm am Donnerstag eine entsprechende Einladung von Sozialdemokraten und Grünen ein. Die erste Sondierungsrunde soll nach Angaben einer Parteisprecherin am kommenden Dienstag stattfinden.

Die Einladung hatten SPD und Grüne den Liberalen übermittelt, nachdem am Mittwochabend auch das dritte Sondierungsgespräch zwischen CDU und SPD in Düsseldorf ohne greifbares Ergebnis geblieben war. "Die FDP bedankt sich für die Einladung und ist zu Gesprächen am Dienstag der kommenden Woche bereit", heißt es in der am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlichten Erklärung der Liberalen.

Pinkwart hob hervor, die FDP werde die notwendigen inhaltlichen Vorbereitungen am Sonntagabend im Landesvorstand treffen. Die organisatorischen Fragen wie Ort und Ablauf würden gemeinsam mit SPD und Grünen besprochen. Der FDP sei daran gelegen, die Gespräche "ernsthaft, vernünftig und auf Augenhöhe" zu führen. Es seit gut, dass sich jetzt die Parteien im direkten Gespräch über Inhalte austauschen könnten.

APN/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker