HOME

Interaktive Karte: So sind die Flüchtlinge in Deutschland verteilt

Aktuelle Zahlen des Bundesamtes für Flüchtlinge und Migration zeigen, wie sich die 2015 bislang gestellten Asylanträge auf die Bundesländer verteilen. Vor allem zwei Länder nahmen viele Schutzsuchende auf.

 Mehr als 250.000 Asylanträge wurden zwischen zwischen Januar und August 2015 in Deutschland gestellt. Dies belegt die aktuelle Asylgeschäftsstatistik des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf). Die meisten Ersuche von Schutzsuchenden gingen demnach in Nordrhein-Westfalen (47.517) und Bayern (39.096) ein, auf Rang drei liegt Baden-Württemberg mit 28.492 Anträgen. Die obenstehende Karte zeigt die Verteilung der Flüchtlinge auf die weiteren Bundesländer.

Die anschließende Verteilung der Antragsteller erfolgt auf der Grundlage des sogenannten "Königsteiner Schlüssel", auf den sich die Bundesländer bereits 1949 einigten. Basis für die Berechnung der Aufnahmezahlen sind die Bevölkerungszahl (ein Drittel) sowie die Steuereinnahmen eines Bundeslandes (zwei Drittel). Nordrhein-Westfalen wird auch nach dieser Rechnung 2015 die meisten Menschen aufnehmen.

Flüchtling Aslan mit Welpe Rose


rös