HOME

Kandidaten, Themen und Wahlprogramme : Von "Söder Wurst" über "Bavaria One": Was vor der Landtagswahl in Bayern am meisten gegoogelt wird

Gut jeder zweite Wahlberechtigte weiß wenige Tage vor der Landtagswahl in Bayern noch nicht, wo er sein Kreuz setzen oder ob er überhaupt wählen gehen soll. Viele holen sich daher letzte Infos über Google ein. Was die Suchmaschine konkret gefragt wird, erfahren Sie hier.

Landtagswahl Bayern - Google - Trendsuchen

Die Landtagswahl in Bayern wirft auch in den Google-Suchanfragen ihre Schatten voraus (Symbolbild)

Picture Alliance

Wenige Tage sind es noch bis zur bayerischen Landtagswahl - und dem Freistaat droht ein politisches Erdbeben. Allen Umfragen zufolge muss die CSU mit einem dramatischen Absturz und dem Verlust ihrer absoluten Mehrheit rechnen - diesmal vielleicht für immer? Und: Bis zu sieben Parteien können sich begründete Hoffnungen auf einen Einzug ins Münchner Maximilianeum machen, inklusive der rechtspopulistischen AfD. Bayern steht damit vor einer Zäsur - und die CSU ganz besonders.

Bis Sonntag haben die Parteien nun noch Zeit, gerade unentschlossene Wähler auf ihre Seite zu ziehen. Und davon gibt es einer aktuellen und von "17:30 Sat.1 Bayern" in Auftrag gegebene Umfrage eine ganze Menge. Demnach gaben 53 Prozent der Befragten, also etwas mehr als jeder zweite Wahlberechtigte, an, dass die eigene Wahlteilnahme oder -absicht noch unsicher sei.

Welche Wahlkampfthemen, Kandidaten und Fragen im Vorfeld der Landtagswahl in Bayern von besonderem Interesse sind, zeigt die nachfolgende und von Google Trends veröffentlichte Datenanalyse, deren Einzelergebnisse sich jeweils auf die letzten sieben Tage beziehen

Meistgesuchte Fragen zur Landtagswahl in Bayern

  1. Wie funktioniert die Landtagswahl?
  2. Wann ist Landtagswahl in Bayern?
  3. Was wählt man bei der Landtagswahl?
  4. Was soll ich wählen Landtagswahl Bayern?
  5. Wie wählen Landtagswahl?
  6. Wer darf wählen Landtagswahl Bayern?
  7. Wie viele Stimmen Landtagswahl Bayern?
  8. Was ist der Landtag?
  9. Was ist eine Bezirkswahl?
  10. Welche Parteien treten zur Landtagswahl in Bayern an?
  11. Wie viele Kreuze bei Landtagswahl?
  12. Wie oft ist Landtagswahl?
  13. Welche Partei steht für was?
  14. Wie sieht der Wahlzettel der Landtagswahl aus?
  15. Wer wählt den Ministerpräsidenten in Bayern?

Diese Wahlkampfthemen wurden in Bayern am häufigsten gegoogelt

  1. Söder Bavaria One
  2. Flüchtlinge
  3. Öpnv
  4. Mietpreisbremse
  5. Wertekunde
  6. Diesel
  7. Sachleistungen
  8. Abschiebung
  9. Regulierung
  10. Polizeiaufgabengesetz
  11. Hyperloop
  12. Säkularisierung

Die zehn meistgesuchten Landtagswahl-Kandidaten

  1. Markus Söder (CSU): 22,50 Prozent
  2. Katharina Schulze (Die Grünen) :19,19 Prozent
  3. Natascha Kohnen (SPD): 15,15 Prozent
  4. Hubert Aiwanger (Freie Wähler): 13,82 Prozent
  5. Ludwig Hartmann (Die Grünen): 12,01 Prozent
  6. Martin Hagen (FDP): 8,56 Prozent
  7. Ates Gürpinar (Die Linke): 5,92 Prozent
  8. Franz Bergmüller (AfD): 1,24 Prozent
  9. Florian Weber (Bayernpartei): 1,03 Prozent
  10. Eva Bulling-Schröter (Die Linke): 0,57 Prozent

Top-10 der meistgesuchten Wahlprogramme

  1. Wahlprogramm AfD: 45,30 Prozent
  2. Wahlprogramm Freie Wähler: 10,97 Prozent
  3. Wahlprogramm CSU: 10,59 Prozent
  4. Wahlprogramm Die Grünen: 10,41 Prozent
  5. Wahlprogramm FDP: 7,47 Prozent
  6. Wahlprogramm SPD: 5,30 Prozent
  7. Wahlprogramm Die Linke: 3,76 Prozent
  8. Wahlprogramm Bayernpartei: 2,95 Prozent
  9. Wahlprogramm ÖDP: 2,82 Prozent
  10. Wahlprogramm Piratenpartei: 0,43 Prozent

Top aufsteigende Suchbegriffe zu den Kandidaten der Landtagswahl

  1. Söder Raumfahrt
  2. Natascha Kohnen Ehemann
  3. Ludwig Hartmann Frau
  4. Katharina Schulze Freund
  5. Martin Hagen Wiki
  6. Söder Wurst
  7. Hubert Aiwanger Frau
  8. Markus Söder Frau
  9. Markus Söder Kinder
  10. Hubert Aiwanger Lebenslauf
  11. Ates Gürpinar Herkunft
  12. Söder Karneval

mod mit DPA
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.