HOME

Lebensgefährte von Frauke Petry : So geschmacklos spottet AfD-Mann Pretzell über SPD-Politiker

"Das ist ähnlich wirkungsvoll, wie wenn Madonna Blowjobs androht." So spottet der AfD-Politiker Marcus Pretzell über die Versuche des SPD-Vizes, Hillary Clinton im US-Wahlkampf unter die Arme zu greifen. Und beweist dabei selbst nur wenig Geschmack.

Marcus Pretzell verspottete auf Twitter den SPD-Politiker Ralf Stegner

Marcus Pretzell verspottete auf Twitter den SPD-Politiker Ralf Stegner

Wen Ralf Stegner im Amt des US-Präsidenten sehen möchte, war noch nie ein Geheimnis. Wenn es nach dem SPD-Vize ginge, würde Hillary Clinton ihren Parteikollegen Barack Obama beerben. Damit die Demokratin am 8. November den Sieg davonträgt, ist er sogar bereit, von Haus zu Haus zu ziehen und die Werbetrommel für seine Favoritin zu rühren. So geschehen am vergangenen Montag. Zusammen mit einigen ehrenamtlichen Helfern zog der Politiker durch Cleveland und warb für Clinton.

Sein Engagement im US-Wahlkampf dokumentierte Stegner fleißig auf Twitter und versorgte seine Follower mit Schnappschüssen aus Übersee. Die Begeisterung über die Aktion hielt sich allerdings im Netz in Grenzen. Während die einen meinten, dass ein deutscher Politiker sich nicht in den US-Wahlkampf einzumischen habe, machten sich andere über Stegners angeblich mangelnde Englischkenntnisse lustig.

Unter den Kritikern befand sich auch der NRW-Landesvorsitzende der AfD, Marcus Pretzell. Der Lebensgefährte von Frauke Petry verspottetete den SPD-Politiker - und bewies dabei selbst wenig Geschmack.

"Trump hat so gut wie gewonnen. Gute Nacht Freunde, ich kann jetzt gut schlafen", twitterte er als Reaktion auf Stegners Cleveland-Reise. Wenige Minuten später setzte er nach: "Das ist ähnlich wirkungsvoll, wie wenn Madonna Blowjobs androht."

Marcus Pretzell "schafft" zwei Beleidigungen in einem Tweet

Offenbar meint Pretzell, dass der SPD-Vize Clinton nur einen Bärendienst erweist und seine Aktion der Demokratin genauso wenig hilft wie Madonna. Die Pop-Ikone hatte in der vergangenen Woche während einer Show von Stand-up-Comedian Amy Schumer verkündet: "Wenn ihr Hillary Clinton wählt, gebe ich euch einen Blowjob - und ich bin gut! Ich nehme mir Zeit, habe viel Augenkontakt und ich schlucke."

Das Versprechen Madonnas vergleicht Pretzell allerdings mit einer Drohung und setzt Stegners Aktion dem unmoralischen Angebot gleich. Mit seinem Tweet schafft es der AfD-Politiker also, gleich zwei Menschen zu beleidigen. 

Eine kultivierte politische Debatte sieht anders aus. 

ivi