HOME

Wirbel um Jubel-Video: "Martin rufen!" Muss Schulz seine Fans zum Jubeln animieren?

Wo Martin Schulz auftritt, rasten die Genossen aus. Aber auch ein Messias muss manchmal nachhelfen: Ein Videoclip zeigt, wie der Kanzlerkandidat eine Gruppe Jusos animiert, seinen Namen zu skandieren. Ein gefundenes Fressen für seine Gegner.

Martin Schulz

Martin Schulz präsentiert den Doppel-Daumen

Martin Schulz ist der Messias der SPD. Er rast von Umfrageerfolg zu Umfrageerfolg, die Genossen liegen ihm zu Füßen. Überall, wo er auftritt, jubeln sie ihrem Kanzlerkandidaten zu. Und wenn der Jubel mal nicht ganz so frenetisch ausfällt, muss Martin Schulz eben ein bisschen nachhelfen: Auf einem Videoclip von Schulz' Auftritt vor rund 1000 Anhängern in Würzburg ist zu sehen, wie Schulz nach seiner Rede ins Publikum tritt und eine Gruppe in der ersten Reihe zu lauterem Jubel auffordert. "Fangt doch mal an zu rufen", animiert Schulz. "Ihr könnt mal rufen. Martin rufen!", ergänzt der Kandidat, ohne eine Miene zu verziehen. Und tatsächlich, beginnen die jungen Anhänger zaghaft "Martin, Martin" zu rufen. 

Die Szene ereignete sich vor einer Woche und wurde vom Bayerischen Rundfunk gefilmt. Seitdem verbreitet sie sich über die digitalen Kanäle und sorgt bei Schulz-Gegnern für Spott.

Einer der Jusos aus der ersten Jubelreihe versuchte die Situation im Nachgang zu erklären. Abdu Bilican, Juso-Vorsitzender Würzburg-Land, erklärte laut "Bild", seine Gruppe habe zunächst Schulz zugerufen, dass sie unbedingt ein Foto mit ihm machen wollten. Der habe daraufhin ironisch geantwortet, das müssten sie sich erst verdienen.

Martin Schulz als Einheizer: CDU-Generalsekretär Tauber lästert

CDU-Generalsekretär Peter Tauber ätzte in der Bild-Zeitung: "Man denkt erst, Kandidat Schulz übt als Einheizer für eine Fernsehsendung. Aber leider ist es real. Wenigstens wollte er nicht, dass sie 'Sankt Martin' rufen."

Am liebsten wäre es den Gegnern des SPD-Kanzlerkandidaten wohl, wenn sich herausstellen würde, dass es gar keinen Schulz-Hype gibt. Alles nur Fake! Was ein Glück! Dagegen sprechen allerdings die harten Fakten repräsentativer Umfragen. Die sehen die SPD seit der Bekanntgabe von Schulz' Kandidatur im Stimmungshoch. Derzeit liegen die Sozialdemokraten etwa gleichauf mit Angela Merkels CDU. 

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz
bak