HOME

Merkel auf Deutschland-Tour: Die Kanzlerin begutachtet unsere Atommeiler

In der zweiten Augusthälfte begibt sich Angela Merkel auf Energie-Reise in Deutschland. Die Kanzlerin werde mehrere Standorte in Deutschland besuchen, so Vize- Regierungssprecher Christoph Steegmans am Mittwoch in Berlin.

Kanzlerin Angela Merkel geht auf "Energie-Reise". In der zweiten Augusthälfte werde die CDU-Vorsitzende mehrere Energiestandorte in Deutschland besuchen, kündigte Vize- Regierungssprecher Christoph Steegmans am Mittwoch in Berlin an. Wohin die Reise am 18./19. sowie am 26./27. August genau geht - welche Atommeiler sie besuchen könnte - soll erst am Montag bekanntgegeben werden.

Steegmans sagte, die Reise stehe in Zusammenhang mit dem geplanten Energiekonzept der Regierung. Eckpunkte würden Ende September auf Grundlage von Szenarien vorgelegt, die gegenwärtig von Gutachtern berechnet werden. Am Dienstag hatte die Regierung einen Bericht über einen angeblichen Kompromiss im Streit über längere Laufzeiten für Atomkraftwerke als Spekulation zurückgewiesen.

Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) hatte von Plänen berichtet, ältere Meiler könnten wegen neuer Sicherheitsanforderungen ab 2011 vom Netz genommen werden und jüngere Anlagen dafür deutlich länger laufen. Nach dem jetzigen Atomgesetz ginge der letzte Meiler etwa 2025 vom Netz. Bereits jetzt können Laufzeiten von älteren auf jüngere Anlagen übertragen werden. Die Regierung lässt derzeit eine Verlängerung der Laufzeiten um 4 bis 28 Jahre durchrechnen.

Steegmans sagte: "Mit der Reise möchte sich die Bundeskanzlerin einen persönlichen Eindruck verschaffen." Sie wolle sich über den Stand und die Entwicklung der Energieerzeugung und verschiedener Energietechnologien informieren. Ferner über Möglichkeiten für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz, Exportchancen für Innovationen sowie die Bedeutung der Energiewirtschaft für die regionale Entwicklung in Deutschland.

DPA / DPA