HOME

Dumm gelaufen: SPD wirbt mit Rechtschreibfehler für mehr Bildung

Rechtschreibfehler sind immer ein Ärgernis, besonders blöd wird es, wenn es um Wahlwerbung geht. Die SPD wirbt mit einer fehlerhaften Anzeige sogar für mehr Bildung - Zeit für Spott und Häme.

SPD

Die SPD fordert mehr Lehrer - dringend

Eigentlich ist es gar kein Rechtschreibfehler, sondern ein simpler Tippfehler. Freilich weiß jeder einzelne in der SPD, wie man sein konjugiert. Und dass sich das eben in der zweiten Person Plural von seit unterscheidet, einer temporalen Präposition. (So, genug Deutschunterricht für die erste Klasse.) Trotzdem erschien in einer gedruckten Werbeanzeige der SPD Mülheim, veröffentlicht am Wochenende in der "Mülheimer Woche", ein kleiner Fehler. Unter der Forderung "Kein Kind zurücklassen" von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die mit ihrem Gesicht für den Text rechts neben ihr steht, ist zu lesen: "7.200 Lehrer mehr seid 2010!"

Ärgerlich, zumal es im Wahlkampf der Sozialdemokraten in Nordrhein-Westfalen eben um bessere Bildungschancen geht und darum, die bisherigen Erfolge der SPD in der Bildungspolitik aufzulisten. Dass es sich bei dem falsch gesetzten seid um nichts weiter als einen Flüchtigkeitsfehler handelt, sieht der aufmerksame Spötter zwei Zeilen darüber. Da steht nämlich ganz korrekt: "22 Mrd. Euro mehr für Kinder und Bildung seit 2010".

Die Junge Union ist nämlich viel schlauer als die SPD

Kein Grund, sich nicht trotzdem im Unglück der SPD zu wälzen: Die Twitter-Schar zeigt im Netz stolz, dass sie weiß, dass und wie man seit und seid zu unterscheiden hat. Allen voran die Junge Union, die auch genau Bescheid weiß und mit als erste öffentlich auf den Fehler hinwies, wie es sich für die Opposition eben gehört. Prima gemacht!

(Hier bloß ein kleiner Einblick, es gibt aber noch viel mehr kluge Twitterer)


 

Der Verantwortliche für den Tippfehler war schnell gefunden und machte auch gar keine große Sache aus der kleinen Unachtsamkeit: Daniel Mühlenfeld, Vorstand der Mülheimer SPD, steht auf Twitter zu seinem Fauxpas. Er selbst habe die Werbeanzeige gebaut und den Fehler übersehen, schreibt er bereitwillig - mit kleinem Seitenhieb auf die jungen Kollegen der CDU.


jen
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(