VG-Wort Pixel

Ministerpräsident von Niedersachsen So entspannt reagiert Stephan Weil auf eine Frau, die ihn nicht kennt

Für einen Spitzenpolitiker ist es nie schön zu hören, dass er nicht bekannt ist. Umso entspannter ging Stephan Weil damit um, als eine Frau bei Facebook fragte: "LOL! Wer bitte?".

Wenn man jemanden, den man eigentlich kennen könnte, nicht kennt oder erkennt, kann das für beide Seiten ganz schön unangenehm sein. Es gibt für solche Situationen das Sprichwort: ins Fettnäpfchen treten. Wenn man also offensiv fragt: "LOL, Wer bitte? Nie von dem gehört!" und man die Person - sagen wir mal: kennen sollte - dann ist das Fettnäpfchen nicht weit weg. Vor allem dann, wenn man einen Facebook-Eintrag kommentiert, bei dem es um die mehr oder weniger bekannte Person geht.

Die Politik-Seite "Jung&naiv" drehte eines ihrer Interviews mit Stephan Weil und schrieb dazu sogar die nötigen Infos: "Frisch im Kasten: Jung & naiv mit Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident!". Eine Frau fragte unter dem Beitrag trotzdem eben jenes "LOL! Wer bitte?". Da schaltete sich Stephan Weil persönlich ein und schrieb nur ein kurzes: "Hey!". Darauf ließ die Frau nicht locker und rechtfertigte ihr Unwissen: "Schon seit 2013 lese ich gerade auf Wikipedia .... trotzdem ... noch nie was gehört ... dass McAllister gegangen ist, hatte ich noch mitbekommen ... Tja, was sagt das über mich und/oder Ihr Vorkommen in der Bundesdeutschen Presselandschaft aus?" Das Ganze versah sie mit einem Smiley.

Stephan Weil lädt ein

Stephan Weil nahm den kleinen Affront mit Humor. Er reagierte offen und lud die Frau zu einem "Käffchen" in den Niedersächsischen Landtag ein. Er nannte ihr vier Termine und schrieb, sein Büro stehe für "eine genaue Terminkoordinierung zur Verfügung".

Die Frau hat darauf bislang noch nicht geantwortet. Ob sie die Einladung annehmen wird? So oder so dürfte Weil mit seiner cleveren Reaktion vor allem eines gelungen sein: Die Frau wird ihn jetzt sicher kennen. Und in Erinnerung behalten.

feh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker