HOME
Berliner Mauer, Chris Gueffroy

Letzter Toter an der Berliner Mauer

Vor 30 Jahren wurde Chris Gueffroy an der Mauer erschossen – der stern sprach danach mit den Grenzsoldaten

Vor genau 30 Jahren starb der 20-jährige Chris Gueffroy, erschossen an der Berliner Mauer. Er war das letzte von mindestens 140 Maueropfern. Der stern sprach danach mit den Grenzsoldaten, die die letzten Todesschüsse abgaben.

Marquardt-Buch "Vater, Mutter, Stasi"

"Die Stasi darf nicht das letzte Wort haben"

Von Jens König

Schnauze, Wessi!

Goethes nervige Erben

Ein paar Fragen zu Grass

Das Buch zum Eklat?

Von Sophie Albers Ben Chamo

Israel wehrt sich gegen DDR-Vergleich von Grass

Einreisverbot in Israel

Grass fühlt sich an DDR-Methoden erinnert

20 Jahre Mauerfall - Mauerschützen

Der Schießbefehl

Von Andreas Hoidn-Borchers

Angela Merkel und die DDR

Die Kanzlerin und ihre Leerstelle

Datenschutzbeauftragter Schaar

Über die regierenden Schnüffler

Markus Wolf

Sein Metier war der Verrat

Letztes Todesurteil der DDR

Nahschuss ins Hinterhaupt

Ostalgie im Blaulichtmuseum

Vom Rettungswagen bis zur Staatskarosse

DDR-Geheimdienst

Sturm auf die letzte Bastion des SED-Regimes

Ex-Staatsjagdgebiete

Wo die Staatsführung ihre Schießwut befriedigte

Todesschüsse

Bewährungsstrafen im Politbüro-Prozess

Prozesse gegen DDR-Führung

Krankheit oder Schuldspruch

Akte 17. Juni 53 - Teil 3

Die Abrechnung

Werders Meisterstück

Happy End in Grün

Egon Krenz

Die "verfolgte Unschuld"

Checkpoint Charlie

Wo Weltgeschichte geschrieben wurde

Alexander Schalck-Golodkowski

Schillernder Geldbote des SED-Regimes