HOME
Kita-Tarifstreik

Arbeitskampf der Erzieher

Schlichter im Kita-Streit schlagen Lohnerhöhungen vor

Die inzwischen geschlossene Kita in Mainz: Hier soll es zu sexuellen Übergriffen unter Kindern gekommen sein, die weit über Doktorspiele hinausgingen

Mainz

Kita nach sexuellen Übergriffen unter Kindern geschlossen

"Wir können nicht mehr": Eltern und Kinder fordern auf einer Kundgebung Ende Mai in München die Wiederaufnahme von Verhandlungen

Kita-Tarifkonflikt

E-Mails verzweifelter Eltern

Von Marc Drewello
Alltag im Montessori Kindergarten

Zwischen Lachen und Weinen

So lernen Kids im Montessori-Kindergarten

Vorlesen während andere streiken: Diplom-Soziologin Ulrike Boßeckert aus der Kindertagesstätte Hügelland in Dresden

"Es geht um mehr als Geld"

Warum Kita "Hügelland" den Streik verweigert

Eltern bereitet der Kita-Streik immense Probleme - und die Kinder verstehen die Welt nicht mehr

Kinder leiden unter Kita-Streik

"Dürfen wir nicht mehr in die Kita, weil wir so frech waren?"

Bundesweit werden die Kitas bestreikt. Einige Tagesstätten bieten eine Notbetreuung an.

Kita-Notdienst

Wie ich einen Tag als Aushilfserzieher überstand

Von Carsten Heidböhmer
So wird es ab Freitag in vielen deutschen Kitas aussehen. Die Gewerkschaft Verdi hat einen unbefristeten Streik beschlossen.

Streiks in ganz Deutschland

Kitas bleiben ab Freitag geschlossen

Kita-Erzieherinnen wie Regina Gitschier (M.) gingen bereits vor einigen Tagen wie hier in Stuttgart für bessere Bezahlung auf die Straße

Tarifverhandlungen gescheitert

Eltern droht unbefristeter Kita-Streik

Damit Ihr Kind sich nicht langweilt, wenn die Kita ausfällt, planen Sie rechtzeitig Notfalllösungen

Kinderbetreuung

Was tun, wenn die Kita streikt?

Von Susanne Baller
Sie fiebern mit, sie lieben ihren Job, sie sind unseren Kindern enge Vertraute: Erzieher haben mehr Geld verdient!

Tarifverhandlung für Kita-Betreuer

27 Gründe, warum Erzieher mehr Geld verdienen sollten

In Deutschland wachsen 17 Prozent der unter dreijährigen Kinder in Familien auf, die von der staatlichen Grundsicherung leben

Bertelsmann-Studie

Armut wirft Kinder früh zurück - schon beim Sprechen

In insgesamt acht Bundesländern sollen nach Angaben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) angestellte Lehrer und Erzieher die Arbeit niederlegen

Öffentlicher Dienst

Weitere Warnstreiks in Schulen, Kitas und Behörden

Magazin

Nazis in der Kita

Nido Logo
Babys in einer Frankfurter Kita: Ihre Eltern hatten das Glück, einen Platz zu ergattern

Schadenersatz für Eltern

Folgt auf das Kita-Urteil eine Klagewelle?

Wann ertönt endlich der Gong? Elternabende können sich ganz schön hinziehen.

Tortur Elternabend

Bis der Hintern glüht ...

Von Kester Schlenz
Laut Otto Wolf, dem Vorsitzenden der Senioren-Union, sollen RentnerInnen in Kitas die angespannte Betreuungssituation entzerren

Personalmangel in der Kinderbetreuung

Kommen bald die Kita-Omas?

Zu wenig Erzieherinnen in Kitas

Die Qualität der frühkindlichen Bildung leidet

Alle Hände voll zu tun: Der Betreuungsschlüssel in Kitas ist vor allem in Ostdeutschland schlecht

Erziehermangel in Kitas

Deutschlands Kinder werden nicht gut genug betreut

Von Susanne Baller

Von der Leyens Bundeswehrpläne

Image-Politur in eigener Sache

Von Axel Vornbäumen

Feldzug gegen Diskriminierung

Linke will Sankt Martin an den Kragen

Von Viktoria Meinholz

Es ist uns nicht egal ...

... dass Kinder in vielen Kitas und Schulen nur aufbewahrt werden

Parteikonvent

SPD wirbt mit kostenlosen Kitas um Wähler

Programm zur Bundestagswahl

SPD will Gebühren für Kitas und Krippen abschaffen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(