HOME

Kinderpornos im Klassenchat - Experten fordern Prävention

Berlin - Wegen der steigenden Zahl von Ermittlungsverfahren gegen Minderjährige wegen Kinderpornografie fordern Experten mehr Prävention. «Sinnvoll wäre eine verpflichtende Medienerziehung in der Schule», sagte der Kriminologe Thomas-Gabriel Rüdiger. Die Sexualität verlagere sich ins Netz. Zu unterscheiden seien Täter, die sich des Unrechts ihrer Handlungen bewusst sind, und solche, die sich unwissentlich strafbar machten. Wenn ein 14-Jähriger zum Beispiel ein pornografisches Bild seiner ein Jahr jüngeren Freundin bekomme, handele es sich um strafbare Kinderpornografie, erklärte der Experte.

Video

Alternativer Drogenbericht: Regierung tut zu wenig

Gefahr: Für viele Menschen, besonders Frauen, ist der Weg nach Hause am Abend eine Tortur.

Bauchgefühl als Abwehrmechanismus

Pfefferspray sinnvoll? Die Polizei erklärt, wie wir uns am besten vor Übergriffen schützen

NEON Logo
Henning Schneider, Asklepios Kliniken, über die Zukunft der Patientenversorgung

Zukunft in 100 Sekunden

"Daten sind die nächste Revolution in der Gesundheitsversorgung"

Risikofaktoren für Demenz

Gesundheit

Ärzte identifizieren neun Risikofaktoren für Demenz

Ein fiktiver Einbrecher versucht mit einem Brecheisen eine Tür aufzuhebeln. Einbruchschutz wird nun staatlich stärker gefördert.

Beschluss der Bundesregierung

Mehr staatliche Förderung beim Einbruchschutz

Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen: Hier soll in Zwölfjähriger versucht haben, eine Nagelbombe zu zünden

Anschlagsversuch von Zwölfjährigem

Nach Bombenfund: Wie verhindert man, dass Terroristen Kinder anwerben?

Aufnahmen einer Mammographie: Die Untersuchung soll zur Früherkennung von Brusttumoren beitragen

US-Krebsgesellschaft

Studie prophezeit dramatischen Anstieg von Krebs-Todesfällen bei Frauen

Ist eine erdnusshaltige Beikost auch für allergiegefährdete Kinder sinnvoll?

Allergieprävention bei Babys

Schützen Erdnüsse vor einer Allergie?

Ein Flugblatt mit Informationen zur Einbruchprävention vor einem angekippten Fenster

Fenster auf Kipp, offene Kellertür?

Polizei Soest informiert sorglose Bürger mit Guerilla-Methoden

Volkskrankheiten

Kassen sollen mehr Geld für Prävention ausgeben

Schutz vor HIV

US-Experten empfehlen die Zulassung von Anti-Aids-Pille

Der Grundumsatz entspricht der Menge an Kilokalorien, die ein Mensch verbrennt, wenn er absolut nichts macht

Hilfreiche Adressen

Hier können Sie ihren Grundumsatz messen lassen

Terrorwarnungen

Sicherheitsbehörden setzen auf Prävention

Terrorwarnung in Deutschland

Polizei fordert mehr Prävention

Missbrauchsskandal

Katholische Kirche will mehr für Prävention und Aufklärung tun

Video

Häusliche Gewalt gegen Frauen

Experte

Professor Ingo Froböse

Früherkennungs-Untersuchungen

"Mehr Schaden als Nutzen"

Einschätzung

"Im Grunde ist das ein Schönwetterangebot"

Vorsorge

So schützen Sie Ihr Kind

Anlaufstellen

Hilfsangebote und Kontakte

Gefahr

Bakterien zunehmend gegen Antibiotika resistent