HOME
Milch und Krebsentstehung: Ein Glas mit Milch steht auf einem Tisch

Alarmierende Forschungsergebnisse

Kann Milch Krebs auslösen? Die wichtigsten Fakten im Überblick

Als Joghurt, Käse oder pur: Kuhmilch kommt bei vielen Menschen täglich auf den Tisch. Jetzt warnen manche Forscher: Milch ist krebserregend. Andere halten das für nicht belegt. Ein Faktencheck.

Tee sollte nicht zu heiß getrunken werden

Studie aus dem Iran

Sehr heißer Tee erhöht das Risiko für Speiseröhrenkrebs

Gesund leben

Die größten Krebsrisiken - und wie Sie diese vermeiden

Von Ilona Kriesl
Ein Wissenschaftler mit Kittel und Mundschutz sitzt in einem Labor und hält Proben in seiner rechten Hand

Angst vor Krebs

Wann Gentests helfen, das Krebsrisiko einzuschätzen – und wann nicht

Diagnose bei Schlaganfall

"Der Beruf des Arztes wird sich verändern" - wie künstliche Intelligenz die Medizin revolutioniert

Juul-Gründer Adam Bowen (links) und James Monsees

Nikotindröhnung in netter Verpackung

Juul - die umstrittenste E-Zigarette der Welt kommt nach Deutschland

Von Ilona Kriesl
Frau raucht Zigaretten

Rauchstopp

Nach der letzten Zigarette: So verbessert sich Ihre Gesundheit

Die Röntgenaufnahme einer Brust während einer Brustkrebsvorsorge im Wiener St. Josef Krankenhaus

Studie gibt Entwarnung

Fördern Brustkrebstherapien tödliche Herzerkrankungen?

Passivrauchen schadet Kindern - selbst wenn Eltern zum Qualmen ins Freie gehen

Experten warnen

Auch wer auf dem Balkon raucht, gefährdet seine Kinder

Eine Frau raucht eine Zigarette.

Erschreckende Studie

Das bewirkt Zigarettenrauch im Körper

Das Bild zeigt eine Spritze für Impfungen.

Humane Papillomviren

Ist die HPV-Impfung auch für Jungs sinnvoll?

Eine junge Frau raucht eine Zigarette

Rauchen und Krebs

Wie stark sinkt mein Krebsrisiko, wenn ich jetzt mit dem Rauchen aufhöre?

Krebs durch HPV? Insgesamt sind mehr als 150 verschiedene HP-Virustypen bekannt, die meisten sind allerdings harmlos

Humane Papillomviren

Krebs durch Oralsex - stimmt das?

Eine Tabakmaut soll das Gesundheitssystem entlasten. 

Folgekosten des Rauchens

Schachtel Zigaretten für 7,80 Euro: Kommt bald die Tabakmaut?

121.000 Tabaktote

Acht Fakten zum Killer Nikotin

Von Florian Gossy
Vor dem Weltnichtrauchertag am 31.05.2015 haben Experten vor den Gefahren von E-Zigaretten gewarnt und klare gesetzliche Regelungen gefordert

Glyzerin, Nikotin, Aromastoffe

Experten warnen eindringlich vor E-Zigaretten

E-Zigaretten sind besonders in Frankreich äußerst beliebt

E-Zigaretten

Krebsforscher fordern strengeren Jungendschutz

Neue Studie

Überleben nach Krebsdiagnose hängt vom Wohnort ab

Gerichtsurteil

E-Zigaretten werden nicht in Apotheken verbannt

Steigerung um 186 Prozent

Deutlich mehr Frauen sterben an Raucherkrebs

Eine von zehn Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Bei Frauen, die bestimmte Genmutationen tragen, sind es acht von zehn.

Brustkrebs-Risiko

Wann eine vorbeugende Amputation sinnvoll ist

Von Lea Wolz

Kampf gegen Krebserreger

Auch Jungen sollen gegen HPV geimpft werden

Wissenschaftler fordern

Auch Jungen sollen gegen HP-Viren geimpft werden

Überlebensraten bei Krebs

Ost und West ist kein Kriterium mehr

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(