VG-Wort Pixel

Youtube-Video Düsseldorfer SPD erntet viel Kritik für Video mit Farid Bang – auch Jüdische Gemeinde ist "erstaunt"

Sehen Sie im Video: Düsseldorf-SPD erntet viel Kritik für Video mit Farid Bang – auch Jüdische Gemeinde ist "erstaunt".




Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel und Rapper Farid Bang machen im Kampf gegen das Coronavirus gemeinsame Sache. 


In einer Videobotschaft der Stadt schlägt der Musiker ungewohnt ernste Töne an: 


Das Video wird auf dem Youtube-Kanal der Stadt Düsseldorf veröffentlicht. 
  
Laut Videobeschreibung appelliere der Rapper "explizit an die Partyszene" der Stadt. 


"Uns war es sehr wichtig, einen Multiplikator zu finden, der die Zielgruppe erreicht. Wir erhoffen uns durch die Person Farid Bang und seine Reichweite in den sozialen Medien eine ganz andere Resonanz als durch bisherige Versuche der Kommunikation." – Marc Herriger, Stadtsprecher ggü. "Bild" 


Doch Farid Bang ist kein unbeschriebenes Blatt. Immer wieder sorgen die Songtexte des Düsseldorfers für Schlagzeigen. 


2018 stehen er und Kollegah vor dem Hintergrund der ECHO-Verleihung in der Kritik, Antisemitismus in ihren Rap-Texten zu verbreiten. Sie entschuldigen sich anschließend für die Texte. 


Man habe daher vor dem Video mit Farid Bang die jüdische Gemeinde kontaktiert, so ein Stadtsprecher. Doch die erklärt in einer Pressemitteilung, davon nichts zu wissen. 


“Ich kann bestätigen, dass weder eine schriftliche noch eine mündliche Anfrage der Stadt Düsseldorf über ein Video der Stadt mit dem Rapper Farid Bang bei uns eingegangen ist.” – Michael Rubinstein, Jüdische Gemeinde Düsseldorf 


Auch von Konkurrenten um das Amt des Oberbürgermeisters erntet SPD-Mann Geisel für die Zusammenarbeit Kritik: 


"Es ist mir völlig unverständlich, wie man sich mit jemandem verbünden kann, der bundesweit bekannt ist für antisemitische Provokationen und gewaltverherrlichende und frauenverachtende Texte und Einstellungen." – Stephan Keller, CDU 


FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann bezeichnet die Aktion als "unnötig und unpassend". 


Der Oberbürgermeister selbst findet lobende Worte für den umstrittenen Rapper. Farid Bang sei ein "wilder Junge, er hat das Herz aber auf dem rechten Fleck". 
Mehr
Rapper Farid Bang hat in Absprache mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel ein Video zur Einhaltung von Corona-Maßnahmen gedreht. Das Video sorgt für viel Kritik – auch wegen der Antisemitismus-Vorwürfe gegen den Rapper.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker