VG-Wort Pixel

"heute wichtig" FDP-Verteidigungsexpertin Strack-Zimmermann: "Im Grunde bräuchte die Ukraine doppelt so viele Panzerhaubitzen"

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Vorsitzendes des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag
Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), Vorsitzendes des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, bei "heute wichtig": "Russland hat gezeigt, dass Grenzen zu überschreiten und Panzer rollen eben nichts Theoretisches ist"
© Michael Kappeler
Argwöhnisch beobachtet der Westen die Drohgebärden Chinas gegen den Inselstaat Taiwan. Doch westliche Demokratien müssen frühzeitig Kante zeigen, sagt die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann: "Putin hat uns alle für völlig bescheuert und weich gehalten." Das dürfe bei China nicht passieren.

"Die brutale Gewalt, mit der Putin die Ukraine überfallen hat, [...] hat die Hemmschwelle für andere Überfälle gesenkt", befürchtet die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann bei "heute wichtig". Der Krieg in der Ukraine ist nicht im Ansatz vorbei, doch es stehen bereits neue und alte Konfliktherde (wieder) vor der Tür. Sehr akut bedroht China zum Beispiel den Inselstaat Taiwan – eine direkte Folge des Kriegs in der Ukraine, sagt Strack-Zimmermann in der 335. Folge des Morgenpodcasts: "Russland hat gezeigt, dass Grenzen zu überschreiten und Panzer rollen eben nichts Theoretisches ist. Sondern jederzeit wieder passieren kann. Und das ist das eigentlich Beunruhigende."

FDP-Verteidigungsexpertin Strack-Zimmermann: "Die Demokratie und die westliche Welt ist stark"

Sollte China tatsächlich Taiwan angreifen, hätte dieser Angriff auch massive Auswirkungen auf Deutschland. Das ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Uni München hat am Montag Berechnungen veröffentlicht, die zeigen, dass ein Wirtschaftskrieg mit China sechsmal so teuer werden könnte wie der Brexit. Deutschland könnte 0,81 Prozent seines Bruttoinlandprodukts verlieren.

Doch wegzuschauen, wie bei so vielen anderen Konflikten, könne sich der Westen nicht mehr leisten, beschreibt die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann die Situation: "Wir haben jetzt den offenen Konflikt: Die freie Welt, die Menschenrechte akzeptiert und Demokratie lebt, gegen die Welt der Despoten und der Willkür." Deshalb sei der Besuch der hochrangigen US-Demokratin Nancy Pelosi in Taiwan auch richtig gewesen, findet Strack-Zimmermann: "Wir können in der freien Welt doch nicht anfangen, Despoten zu fragen, was wir dürfen und was nicht. Wenn wir das tun, brauchen wir über gar nichts mehr zu reden."

"Es ist kein böser Wille, dass der Ringtausch so nicht funktioniert"

Dennoch sieht man bereits jetzt, dass beispielsweise der Ringtausch nicht richtig funktioniert. Beim sogenannten Ringtausch sollen östliche Nato-Partner wie Slowenien, Polen oder Griechenland noch aus Sowjet-Zeiten stammende Waffen an die Ukraine liefern und von Deutschland dafür modernen Ersatz bekommen. Doch es gibt Stand heute keine Meldungen darüber, dass die Vereinbarungen in den vergangenen Monaten erfüllt wurden.

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Grundsätzlich sei der Ringtausch eine gute Idee findet Strack-Zimmermann. Und dass er bisher nicht funktioniert, sei nicht allein die Schuld der Bundesregierung: "Es ist kein böser Wille, dass der Ringtausch so nicht funktioniert. Es ist auch die Kommunikation und die Erwartungshaltung der östlichen Partner: Was bekommen wir von Deutschland und wie schnell?" Sprich, wie viele russische Panzer sind ein Leopard 2 zum Beispiel wert? Hier sei durchaus Nachbesserungsbedarf, sagt die FDP-Politikerin, doch man sei in Gesprächen.

Ihr Abo für "heute wichtig"

Verpassen Sie auch sonst keine Folge von "heute wichtig" und abonnieren Sie unseren Podcast bei: Audio Now, SpotifyApple PodcastsDeezerCastbox oder in ihrer Lieblings-Podcast-App. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.

fs

Mehr zum Thema



Newsticker