VG-Wort Pixel

Yougov Studie Kanzlerin der Herzen? So beliebt ist Angela Merkel bei unseren europäischen Nachbarn

Angela Merkel winkt
Nach 15 Jahren heißt es bald Abschied nehmen. Kanzlerin Angela Merkel tritt im September nicht mehr zur Bundestagswahl an – vielen wird sie laut einer Studie in positiver Erinnerung bleiben.
© John Macdougall / AFP
Passend zum Ende der merkelschen Legislatur hat das Institut Yougov die Beliebtheit führender Politiker erfragt. Das Ergebnis der deutschen Kanzlerin kann sich sehen lassen.

Mit der bevorstehenden Bundestagswahl am 26. September geht eine Ära zu Ende. Angela Merkel, die nach fast 16 Jahren als Bundeskanzlerin nicht mehr für das Amt kandidiert, war die erste Frau an der Spitze Deutschlands und hat eine ganze Generation geprägt. Wer ihr nachfolgt, entscheidet sich bereits in wenigen Wochen. Laut RTL/ntv-Trendbarometer ist Merkel derzeit die beliebteste Politikerin in Deutschland, ihre potenziellen Nachfolger Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz können sich dieses Zuspruchs in der Bevölkerung derzeit nicht rühmen.

Mit abgeschriebenen Passagen in Büchern oder Gelächter im falschen Moment hat Merkel in den vergangenen Jahren aber auch nicht für Negativschlagzeilen gesorgt. Trotz zahlreicher Konflikte und Krisen, zuletzt die Pandemie und der Truppen-Abzug aus Afghanistan, war ihre Amtsführung geprägt von Sachlichkeit und Ernst. Über ihr Privatleben gab Merkel in all den Jahren wenig preis. Und doch hat sie sich einen Ruf erarbeitet, der über die Grenzen Deutschlands reicht – und die Kanzlerin in positiver Erinnerung bleiben lässt, wie das Meinungsforschungsinstitut Yougov jüngst in einer Studie herausfand.

Merkel unter allen einflussreichen Politikern am beliebtesten

Hierzu wurden 1000 Bürger in sechs europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten zu acht verschiedenen Präsidenten und Machthabern befragt, darunter Merkel, Emmanuel Macron, Boris Johnson und Vladimir Putin. Den Ergebnissen zufolge ist die deutsche Kanzlerin die beliebteste unter den einflussreichsten Politikern. US-Präsident Joe Biden folgt auf Platz zwei, der kanadische Präsident Justin Trudeau belegt den dritten Platz. Auf den letzten beiden Plätzen rangieren der russische Machthaber Vladimir Putin und der chinesische Staatschef Xi Jingping.

Die höchsten Beliebtheitswerte erhält die Kanzlerin in Spanien (61 Punkte) und Frankreich (49 Punkte). Lediglich 15 Punkte bekommt sie aus Großbritannien. Ihre große Beliebtheit gegenüber den anderen Präsidenten verdankt Merkel der Studie zufolge vor allem der deutschen Wirtschaftskraft, die seit dem Beginn ihrer Amtszeit 2005 um 17 Prozent gewachsen ist und von den befragten Personen in allen sechs Ländern überaus positiv bewertet wird. Anerkennung erntet die Kanzlerin zudem für ihre Fähigkeit, Deutschlands internationalen Ruf zu verbessern. Positives Feedback gibt es zudem für die Bekämpfung des Klimawandels und der Corona-Pandemie.

"Wichtigste Anführerin der freien Welt"

Punktabzug gibt es dagegen beim Thema Migration, Flüchtlingskrise und der Finanzkrise Griechenlands. Auch für die Brexit-Verhandlungen gibt es Minuspunkte, allerdings hauptsächlich von den Briten selbst.

2017 bezeichnete Hillary Clinton Angela Merkel als "wichtigste Anführerin der freien Welt". In den fünf Jahren zuvor wurde Merkel vom Wirtschaftsmagazin "Forbes" zweimal zur zweit-einflussreichsten Person gekürt. Ähnliches zeigt die Yougov-Studie. Deutsche, Franzosen, Italiener und Spanier sehen die deutsche Kanzlerin unter den Top fünf der einflussreichsten Politiker. Im Durchschitt rangiert sie auf Platz drei.

cl

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker