HOME

US-Wahl 2016: Donuts, Mietwagen, Kinderbetreuung: Unternehmen ködern Wähler mit Geschenken

Wählen lohnt sich nicht? Weit gefehlt. Viele US-Unternehmen bieten Amerikanern am Wahltag Gratisartikel oder andere Sonderangebote an. 

US- Wahlen 2016: Donuts

Eine Kette in den USA bietet allen Wählern Gratisdonuts an.

"Wenn wir uns alle nach dieser streitsüchtigen Wahl auf eine Sache einigen können, dann dass wir Geschenke verdienen, um sie durchzustehen", schreibt das "Time"-Magazin auf seiner Wirtschaftsseite "Money". Ein Ruf, der erhört wird - denn etliche Unternehmen bieten den Amerikanern am Wahltag Gratisprodukte oder Sonderangebote an. In den USA sind diese Schnäppchen an Wahltagen eine feste Institution. 

Donuts oder Pizza, nachgespült wird mit Bier oder Kaffee

So bekommen Wähler, die ihre Stimmabgabe mit einem "I voted"-Sticker belegen, bei "Krispy Kreme" einen Donut geschenkt. "Chuck E Cheese" lässt eine Pizza springen. Andere Fast-Food-Ketten bieten kostenlose Nudeln oder Chicken Wings. 

Nachspülen kann der gesättigte Wähler bei "World of Beer": Die Kneipenkette bietet Bier für einen Dollar an. Bei 7-Eleven gibt es eine Tasse Kaffee geschenkt. Und wer nicht weiß, wie er zur Wahlurne kommen soll oder wo er seine Kinder unterbekommt, bekommt Hilfe. Autovermieter Zipcar bietet Tausende von Gratismieten, um die Wähler an die Urnen zu Karren, der Verein YMCA kümmert sich in bestimmten Gebieten um den Nachwuchs so lange die Eltern ihre Stimme abgeben. 

 

Wer weiß, vielleicht lassen sich von den Aktionen ja einige hiesige Unternehmen mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 inspirieren.

rös