HOME

Roadtrip in Hawaii: Trauminsel Kauai: Grüner geht's nicht

Unterwegs auf Kauai, der nördlichsten der acht großen Hawaii-Inseln: Wegen ihrer üppigen Vegetation wird sie auch "Garteninsel" genannt. Ein Traumstraße führt fast rund um das ganze Eiland.

Auf gut 1400 Quadratkilometern rauschen im Landesinnern unzählige Wasserfälle die moosbewachsenen Felsen hinab, verströmen exotische Blüten ihren Duft. Und sogar wild lebende Hühner, Maskottchen der Kauaianer, gibt es in diesem Garten Eden. Für einen ersten Überblick erklimmt man am besten frühmorgens an der nördlichen Na Pali-Küste den Kalalau-Aussichtspunkt in 1200 Meter Höhe. Hin kommt man über die Kokee Road (Route 550, am 18-Meilen-Schild abfahren).

Auf gut 1400 Quadratkilometern rauschen im Landesinnern unzählige Wasserfälle die moosbewachsenen Felsen hinab, verströmen exotische Blüten ihren Duft. Und sogar wild lebende Hühner, Maskottchen der Kauaianer, gibt es in diesem Garten Eden. Für einen ersten Überblick erklimmt man am besten frühmorgens an der nördlichen Na Pali-Küste den Kalalau-Aussichtspunkt in 1200 Meter Höhe. Hin kommt man über die Kokee Road (Route 550, am 18-Meilen-Schild abfahren).

Wissenscommunity