HOME

Stern Logo Ratgeber Kreuzfahrten - Die besten Schiffe

Taufe "Mein Schiff 6": 2 Millionen Gäste und kein Ende in Sicht: So revolutioniert Tui die Kreuzfahrt

Im vergangenen Jahr haben erstmals mehr als zwei Millionen Deutsche eine Kreuzfahrt unternommen. Immer mehr Luxusliner drängen auf den Markt. Im Juni stehen gleich drei Schiffstaufen an, eine spektakuläre davon am 1. Juni im Hamburger Hafen. 

Mein Schiff 6" von Tui Cruises

Wird am 1. Juni 2017 im Hamburger Hafen vor der Elbphilharmonie getauft: "Mein Schiff 6" von Tui Cruises.

Das klassische Pauschalreisepaket mit Flug, Transfer und Unterkunft schwächelt. Die Kreuzfahrt dagegen boomt. "Wir wachsen auf See schneller als an Land" sagt Karl J. Pojer, Chef von Hapag-Lloyd Cruises in Hamburg. Nach Angaben der Cruise Lines International Association (CLIA) und des Deutschen Reise Verbands (DRV) wurde 2016 erstmals die magische Grenze von zwei Millionen Passagieren an Bord "hochseetauglicher " geknackt. Macht einen Zuwachs von 11,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Damit haben die Deutschen die Briten als Kreuzfahrernation Nummer eins in Europa abgelöst. Und jedes Jahr kommen weitere Neubauten hinzu. Nur die Amerikaner unternehmen noch häufiger eine Seereise.

Der Markt scheint nach dem Grundsatz zu funktionieren: Das wachsende Angebot schafft immer mehr Nachfrage. Trotz der zunehmenden Kapazität bleiben kaum Betten an Bord leer, auch die Durchschnittspreise sinken nicht. Tui Cruises beobachtet eher das Gegenteil: Die oberen und teureren Kabinen sind zuerst ausgebucht.

Mein Schiff - Vierter Neubau in vier Jahren

Der Reise-Gigant Tui ist 2009 erst relativ spät mit der Marke Tui Cruises in das Massengeschäft des boomenden Kreuzfahrtmarktes eingestiegen. Die erste "Mein Schiff" wurde von einigen Branchenkennern belächelt. Doch seit der Einführung des All-in-Konzeptes im Oktober 2010 treibt die Hamburger Reederei andere Mitbewerber vor sich her. Selbst die amerikanische Norwegian Cruise Line bietet für deutsche Gäste nun All-inclusive-Kreuzfahrten an.

Das Konzept hat sich als zum Schlüssel zum Erfolg für deutsche Urlauber erwiesen: Am Ende der Reise gibt es kein böses Erwachen, wenn die Kreditkarte mit den Zusatzkosten belastet wird. Denn bei Tui Cruises sind Saunabenutzung, Kinderbetreuung, Trinkgelder und der Konsum von vielen Markengetränken inklusive. Anders als bei US-Reedereien, die zunächst mit günstigen Einstiegspreisen locken, aber an Bord für Getränkepakete und jedes Extra viel Geld verlangen.

Jetzt stößt das sechste Schiff zur Flotte, die "Mein Schiff 6". Der 295 Meter lange Neubau soll wie die fast baugleichen Schwesterschiffe mit den Nummern 3, 4 und 5 die deutsche Mittelschicht bedienen. Die Tui-Flotte gibt sich weniger bunt als die Aida-Schiffe, schnörkelloser als die italienische und US-Konkurrenz und verzichtet auf Mätzchen wie Wasserrutschen, Eisbahnen und Kletterwände hoch über dem Meer. Besondere Kennzeichen bei  : Bordsprache Deutsch und Premium All-inclusive.

Erfolgreich etabliert hat Tui Cruises die Themenkreuzfahrten, allen voran die Full Metall Cruise. Die fünfte Wacken-Tour auf dem Wasser im April war innerhalb von 30 Minuten ausverkauft. Mit der erstmals stattgefunden World Club Cruise mit DJ Robin Schulz und der Rainbow Cruise für die deutschsprachige LGBT-Community setzte Reederei-Chefin Wybcke Meier in diesem Jahr neue Akzente, um ein noch breiteres Publikum auf die Schiffe zu locken und für die Urlaubsform auf dem Wasser zu begeistern.

Voller Schiffstaufkalender

In Deutschland hat innerhalb von zwei Jahrzehnten Aida Cruises die Kreuzfahrt populär gemacht und von ihrem einst elitären Image befreit. Am 30. Juni tauft Lena Gercke das inzwischen zwölfte Flottenmitglied, die "Aida Perla", in Palma de Mallorca. Schon am 3. Juni wird Sophie Loren im französischen Le Havre die Champagnerflasche am Rumpf der "MSC Meraviglia" zerschellen lassen. Der schwimmende Superlativ wird das größte Kreuzfahrtschiff Europas werden und übertrifft mit 167.00 Bruttoraumzahl (BRZ) und Platz für mehr als 5500 Passagiere sogar die "Queen Mary 2" von Cunard.

Maritimer Höhepunkt im Hamburger Hafen werden in diesem Jahr die Cruise Days vom 8. bis 10 September mit zehn Schiffen und die Taufe der "Mein Schiff 6" sein. Vor der Kulisse der Elbphilharmonie wird am Abend des 1. Juni die lettische Organistin Iveta Apkalna, stellvertretend für das gesamt Ensemble, den Neubau taufen.

Iveta Apkalna, die Titularorganistin der Elbphilharmonie

Taufpatin der "Mein Schiff 6", Iveta Apkalna, die Titularorganistin der Elbphilharmonie 

Und auf welchen Namen wird 2018 der nächste Luxusliner der Reederei getauft werden? "Mein Schiff 7"? Falsch. Die Bezeichnung wird wieder "Mein Schiff 1" sein. Denn der noch größere Neubau leitet eine neue Schiffsgeneration ein und ersetzt die alte "Mein Schiff 1", eines der beiden für den Beginn von Tui Cruises übernommenen Bauten von Celebrity Cruises aus dem Jahre 1996.