VG-Wort Pixel

Erstflug der MS-21 Dieser Jet ist der neue Stolz der russischen Luftfahrtindustrie

China hat vorgelegt – jetzt zieht Russland nach.
Am Sonntag hob in Irkutsk die MS-21 zum Erstflug ab.Der Test über Sibirien dauerte rund 30 Minuten – er war zuvor mehrfach verschoben worden.
Die MS-21 erreichte eine Geschwindigkeit von 300 Stundenkilometern und eine Höhe von etwa 1000 Metern, so Hersteller Irkut.
Mit dem Flugzeug will Russland das bestehende Duopol von Airbus und Boeing auf dem Markt für 150 und mehr Passagiere angreifen. Die MS-21 soll ebenso wie das chinesische Modell C919 den etablierten Jets vom Typ Airbus A320 und Boeing 737 Konkurrenz machen.
Chinas Flugzeugbauer Comac hatte seinen ersten Mittelstreckenjet Anfang Mai in die Luft geschickt. Im Gegensatz zu China verfügt Russland allerdings über weitreichende Erfahrung im zivilen Flugzeugbau.
Die Serienproduktion der zweimotorigen MS-21 soll in den kommenden zwei Jahren aufgenommen werden. Sie soll in zwei Varianten mit 160 bis 211 Sitzplätzen und 130 bis 165 Sitzplätzen auf den Markt kommen. Bislang gibt es feste Bestellungen für 175 Flugzeuge - vornehmlich aus Russland.
Mehr
Der Nächste bitte: Nach China hat auch Russlands neuster Passagierjet seinen Erstflug absolviert. Die MS-21 flog für 30 Minuten über Sibirien. Bis sie eine ernsthafte Konkurrenz für Airbus und Boeing ist, dürfte es aber noch dauern.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker