HOME

Ryanair, wie soll das gehen?: Für 14 Euro von Berlin nach New York

Der irische Billigflieger ist für seine PR-Gags bekannt: Jetzt hat Ryanair verkündet, dass die Airline von Berlin aus über den Atlantik fliegen will - zu Kampfpreisen. Doch die Sache hat einen Haken.

Von Till Bartels

Auf der Strecke Berlin-Köln hat Ryanair einen Preiskrieg angezettelt

Auf der Strecke Berlin-Köln hat Ryanair einen Preiskrieg angezettelt

Schon lange möchte Ryanair nicht nur in Europa unterwegs sein, sondern auch Flüge auf Langstrecken anbieten. Nun soll der Verwaltungsrat der Fluggesellschaft den Plänen zugestimmt haben, wie Medien am Dienstag berichten.

Laut "Guardian" und "Financial Times" möchte Ryanair die Städte New York, Boston, Chicago und Miami nicht nur von Dublin und London aus anfliegen, sondern auch ab Berlin. Vereinzelte Tickets soll es bereits ab 10 Pfund (14 Euro) geben. In der Regel läge der Preis aber bei 99 Pfund und höher, sagte Marketingchef Kenny Jacobs der "Financial Times".

Es fehlen die passenden Flugzeuge

Ryanair war am Dienstag für weitere Nachfragen zunächst nicht erreichbar, wie die Nachrichtenagentur DPA berichtet. Allerdings hatte Ryanair-Chef Michael O'Leary schon oft von Flügen über den Atlantik gesprochen. Doch bis zum ersten Langstreckenflug dürften noch Jahre vergehen, von vier bis fünf Jahren sprechen die Zeitungen.

Das Problem: Ryanair betreibt zur Zeit eine reine Boeing-Flotte mit Maschinen vom Typ 737, die nicht für Interkontinentalflüge geeignet sind. Die für Transatlantikstrecken tauglichen Flugzeuge hat der Billigflieger noch nicht bestellt.

Ryanair fliegt der Konkurrenz hinterher

Mit der Ankündigung greift Ryanair in Deutschland besonders Air Berlin an. Deutschlands zweitgrößte Airline fliegt bereits seit Jahren von Berlin-Tegel zu mehreren Zielen in den Vereinigten Staaten. Über die Zukunft von Air Berlin hatte sich O'Leary erst Anfang des Jahres in einem Interview mit dem "Handelsblatt" geäußert: "Ich glaube, Air Berlin wird überleben, aber ihr Netz wird deutlich zusammengestrichen werden."

Mit Billigflügen auf Langstrecken ist Ryanair kein Pionier. Längst hat Norwegian auf Routen zwischen Oslo und Nordamerika die ersten Maschinen im Einsatz. Auch ist Lufthansa den neuen Plänen von Ryanair zuvor gekommen: Ab dem Winterflugplan wird die Tochterfirma Eurowings mit zwei in Köln stationierten Airbus A330-200 Billigflüge zu Zielen wie Dubai, Phuket in Thailand und Punta Cana in der Karbik fliegen. Die Flüge sind bereits jetzt buchbar - zu One-Way-Preisen ab 99 Euro.

mit Agenturen

Wissenscommunity