HOME

Fußball-Bundesliga: Dortmund auf Vizemeister-Kurs

Dortmund bleibt souverän - als Zweiter: Der abgelöste Meister gewann gegen Augsburg und vergrößerte den Vorsprung auf Leverkusen, das gegen Wolfsburg remis spielte. Schalke gewann in Bremen.

Der FC Bayern hat mit der schnellsten Meisterschaft in der Bundesliga-Geschichte die Regentschaft von Borussia Dortmund im deutschen Fußball nach zwei Jahren wieder beendet. Der alte Meister liegt nach dem 4:2 (1:2) gegen den FC Augsburg bei sechs ausstehenden Partien mit 20 Punkten hinter dem Team von Trainer Jupp Heynckes.

Der FC Schalke 04 vergrößerte mit dem 2:0 (0:0)-Erfolg bei Werder Bremen die Sorgen der Hanseaten und rückte zudem näher Bayer Leverkusen und den dritten Platz zur direkten Champions-League- Qualifikation heran. Die Rheinländer kamen gegen den VfL Wolfsburg nur zu einem 1:1 (1:0). Borussia Mönchengladbach verbesserte mit dem 1:0 (0:0) gegen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth seine Ausgangslage im Schlussspurt um die Europa-League-Ränge. Der SC Freiburg setzte sich im Duell der Anwärter auf die internationalen Plätze beim Hamburger SV mit 1:0 (0:0) durch.

Dortmund schont Lewandowski und Götze - zunächst

Nach dem 0:0 beim FC Malaga im Hinspiel des Champions-League- Viertelfinals baute BVB-Coach Jürgen Klopp sein Team gleich auf sieben Positionen um. Zunächst agierten die Borussen souverän und gingen durch Julian Schieber (22.) in Führung. Doch Augsburg drehte die Partie mit einem Doppelpack von Daniel Baier (43.) und Kevin Vogt (45.) kurz vor der Pause.

Nach gut 50 Minuten reagierte Klopp und brachte die zunächst geschonten Robert Lewandowski und Mario Götze. Wenig später glich Schieber (52.) aus, Neven Subotic (64.) und Lewandowski (90.+2) sorgten für die gelungene Generalprobe für den Auftritt gegen Malaga am Dienstag. Die Augsburger liegen trotz einer couragierten Leistung auf dem Relegationsplatz nur noch einen Punkt vor 1899 Hoffenheim, das am Freitag mit 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen hatte.

Leverkusen verpasste den zweiten Erfolg nacheinander und liegt nun schon sechs Zähler hinter Dortmund. Ungeachtet der Spekulationen um die Zukunft von Trainer Sascha Lewandowski und André Schürrle erarbeitete sich Bayer zahlreiche Chancen und kam durch den Nationalspieler (12.) zum 1:0. Wolfsburg kam erst spät in Schwung, erreichte aber durch Simon Kjaer (70.) das dritte Unentschieden in Serie. Bei neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ist die Abstiegsgefahr so gut wie gebannt.

Bremen seit sieben Spielen ohne Sieg

Das gilt noch nicht für Bremen. Schon seit sieben Siegen nacheinander wartet Werder nun auf einen Sieg und liegt nur sieben Zähler vor Augsburg. Julian Draxler (51.) und Ciprian Marica (68.) sorgten für den Schalker Jubel - den Königsblauen fehlen nur noch vier Punkte auf Leverkusen.

Gegen die aussichtslosen, aber tapfer kämpfenden Fürther tat sich Gladbach lange schwer, kam am Ende durch Luuk de Jong (74.) aber zum verdienten Erfolg. Die Borussen-Leihgabe Matthias Zimmermann erlebte mit seiner Gelb-Roten Karte (66.) eine bittere Rückkehr an den Niederrhein.

Eine Woche nach der 2:9-Klatsche in München kassierte der HSV den nächsten Rückschlag. Jonathan Schmid erzielte in der 69. Minute den entscheidenden Treffer für die Breisgauer, die sich auf Rang fünf schoben. Die Hanseaten konnten ihre Europapokal-Ambitionen hingegen nicht untermauern und bleiben vorerst Neunter.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(