VG-Wort Pixel

Vor dem CL-Spiel gegen Real Madrid Training abgebrochen - Sorgen um Lewandowski

Robert Lewandowski
Die Schulter von Robert Lewandowski hält offensichtlich noch nicht
© Adam Pretty/Bongarts/Getty Images
Bayern-Profi Robert Lewandowski hat das Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid zunächst mitgemacht. Aber dann musste der Torjäger wegen seiner lädierten Schulter laut Medienbericht abbrechen.

Der FC Bayern hat vor dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid am Mittwoch in der Allianz Arena Personalsorgen. Ausgerechnet bei Superstar Robert Lewandowski ist es nicht sicher, ob er auflaufen kann.

Der angeschlagene Torjäger brach die finale Vorbereitung für die Partie gegen Real nach 20 Minuten ab, wie die "Bild"-Zeitung meldet. Lewandowski vermied zuvor im Training jeglichen Körperkontakt und nahm nur am Aufwärmen und Kreistraining teil, heißt es. Der Pole laboriert immer noch an einer Schulterprellung, die er sich beim 4:1-Sieg gegen den BVB zugezogen hatte. Möglicherweise muss der Pole für die bedeutende Viertelfinal-Partie fit gespritzt werden, auch wenn die Verletzungsgefahr steigt.

Thomas Müller ist fit, Manuel Neuer trainiert geheim

Torhüter Manuel Neuer, der zuletzt wegen einer Fuß-OP gefehlt hatte, arbeitete zunächst auf einem Nebenplatz. Thomas Müller nahm ganz regulär am Training teil. Er hatte in den vorigen beiden Bundesligaspielen wegen einer Knöchelverletzung pausieren müssen.

Stern Logo
tis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker