HOME

Stern Logo WM 2018

WM-Aus für Neymar: Die Fußballwelt trägt Trauer

Messi, Özil, Podolski, Bolt: In den sozialen Netzwerken zeigen sich internationale Sportstars über die Verletzung Neymars bestürzt. Vor dem Krankenhaus versammelten sich zahlreiche Fans der Seleção.

Nach der Beiß-Attacke von Luis Suárez hat die Weltmeisterschaft im schweren Foul an Superstar Neymar den nächsten großen Aufreger. In der 86. Spielminute des zweiten Viertelfinals zwischen Gastgeber Brasilien und Kolumbien war Gegenspieler Juan Zúñiga dem 22-jährigen Ausnahmekönner mit dem Knie voran in den Rücken gesprungen – mit fataler Folge: Auf der Trage musste der vor Schmerzen schreiende Neymar aus dem Stadion getragen werden.

Schon da sah es nicht gut aus für den Spieler vom FC Barcelona. Wenige Stunden und eine medizinische Untersuchung später die bittere Gewissheit: Neymar erlitt bei der Aktion einen Bruch des dritten Lendenwirbels – das WM-Aus für ihn und damit auch kein Einsatz im Halbfinale gegen Deutschland.

Während sich Zúñiga schon kurz nach Abpfiff für sein Foul entschuldigte und hoffte, dass sich Neymar "mit Gottes Hilfe schnell wieder erholt", versammelten sich zahlreiche Fans der Seleção vor dem Krankenhaus, in dem Neymar behandelt wird.

In den sozialen Netzwerken wurden im Sekundentakt Genesungswünsche gepostet - darunter auch viele prominente Fußball-Kollegen und andere Sportstars wie Sprinter Usain Bolt. Eine Auswahl:

Prominente Genesungswünsche

Lionel Messi, der gemeinsam mit Neymar in Barcelona spielt, war einer der Ersten, der dem Brasilianer alles Gute wünschte. "Neymar, ich hoffe, Du erholst dich sehr
schnell, mein Freund", schrieb der Argentinier auf seiner Facebook-Seite:

Lionel Messi, der gemeinsam mit Neymar in Barcelona spielt, war einer der Ersten, der dem Brasilianer alles Gute wünschte. "Neymar, ich hoffe, Du erholst dich sehr schnell, mein Freund", schrieb der Argentinier auf seiner Facebook-Seite:


Beitrag von Leo Messi.


Auch Mesut Özil und Lukas Podolski, am Dienstag Gegner der Seleçao, schlossen sich an:





Genau wie der mehrfache Sprint-Olympiasieger Usain Bolt und Boxer Felix Sturm:



Model Gisele Bündchen, selbst Brasilianerin, zeigt sich bestürzt und wünscht eine schnelle Genesung.



mod

Wissenscommunity