HOME

American Football: New Orleans erstmals im Super Bowl

Die New Orleans Saints stehen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Superbowl. Gegen die Minnesota Vikings gewannen die Saints 31:28. Im Finale warten nun die übermächtigen Indianapolis Colts.

Brett Favre und seine Minnesota Vikings haben den Einzug in den Super Bowl verpasst. In den Conference Championships endete der Traum vom Finale der amerikanischen Football-Profiliga NFL für den Star-Quarterback. In einem spannenden Spiel unterlagen die Vikings den New Orleans Saints 28: 31 nach Verlängerung. Damit erreichten die Saints den ersten Super Bowl in der 43-jährigen Vereinsgeschichte und treffen in Miami auf die Indianapolis Colts, die den New York Jets beim 30:17 die Grenzen aufzeigten.

Das Spiel zwischen den Saints und den Vikings war bis zum Ende offen. Keines der beiden Teams konnte sich in der regulären Spielzeit spielentscheidend absetzen und so ging es beim Stand von 28:28 in die Verlängerung. In der Overtime brachte Quarterback Drew Brees (197 Yards, drei Touchdown-Pässe) die Saints in Field-Goal-Reichweite, Garrett Hartley verwandelte den Kick sicher und machte somit den Einzug in den Super Bowl für New Orleans perfekt.

Im Jahr 2005 hatte Hurrikan Katrina noch die ganze Stadt verwüstet, nun gibt das Football-Team der Südmetropole Hoffnung. Saints-Quarterback Brees freute sich über den Sieg: "Wir haben großartige Fans und ich bin froh, dass wir der Stadt den Sieg schenken konnten", gleichzeitig richtete er den Blick bereits voraus: "Jetzt wollen wir auch in Miami gewinnen." Auch Running-Back Reggie Bush widmete den Sieg New Orleans: "Nach all dem, was die Stadt und wir in den letzten vier Jahren durchgemacht haben, ist es wunderschön, dass wir der Stadt so etwas schenken konnten."

Dagegen war die 40 Jahre alte NFL-Ikone Brett Favre nach der Niederlage enttäuscht und wollte sich über seine weitere Karriere nicht äußern: "In einer solchen Situation will ich noch keine Entscheidung über meine Zukunft treffen. Es ist einfach enttäuschend." Im Super Bowl treffen die Saints auf die Indianapolis Colts um Quarterback Peyton Manning. Der Sohn des ehemaligen NFL-Stars Archie Manning warf sein Team mit drei Touchdown-Pässen zum Sieg gegen die New York Jets. Dabei lagen die Colts zur Halbzeit noch zurück. Doch nach zwei Touchdowns durch Pierre Garcon und Dallas Clark und der daraus resultierende Führung ließ die starke Defensive der Colts keinen Punkt der Jets mehr zu. Die 44. Auflage des Super Bowls findet am 7. Februar in Miami statt.

SID/feh

Wissenscommunity