VG-Wort Pixel

Verdienst-Check Was verdient eigentlich ein Busfahrer?

Busfahrer
Was verdient eigentlich ein Busfahrer?
Sie fahren Kinder zur Schule oder ältere Menschen zum Einkaufen und navigieren sich durch die Staus in Innenstädten: Busfahrer gehören zum Alltag dazu. Doch was verdienen sie eigentlich?

Der Bus hat Glück, inzwischen kann er auf Extra-Spuren durch die Rush-Hour der Innenstadt kurven. Während die Berufspendler kaum von der Stelle kommen, rollt der Gelenkbus vorwärts. Es ist rappelvoll, freie Sitze gibt es keine mehr und im Gang stehen die Menschen eng gedrängt. Im einem Kinderwagen plärrt ein Baby, einige Fahrgäste unterhalten sich, andere telefonieren, Teenies auf der Rückbank hören laut Musik übers Smartphone. Zwischen dem Stress auf der Straße und den Gängen befindet sich der Arbeitsplatz des Busfahrers. Er braucht gute Nerven, sowohl wegen seiner Fahrgäste als auch wegen der Verkehrsteilnehmer. Wird er dafür angemessen entlohnt?

Laut der Verdienstplattform "Gehalt.de" verdienen Busfahrer durchschnittlich 1830 bis 2462 Euro. Die Unterschiede beim Einkommen hängen mit der Erfahrung des Fahrers zusammen. Jobeinsteiger bekommen monatlich rund 1800 Euro brutto. Fahrer, die unter 30 Jahre alt sind und den Job schon länger ausüben, verdienen rund 2000 Euro. 

Rund 2000 Euro Gehalt

Busfahrer, die direkt bei städtischen Verkehrsbetrieben oder Kommunen beschäftigt sind, bekommen häufig Tarifgehälter. So erhalten Münchener Busfahrer ein Grundgehalt von monatlich 2210 Euro, dazu kommen noch Zulagen von rund 300 Euro pro Monat. Außerdem können die Busfahrer ganzjährig den Nahverkehr in der Stadt nutzen. In Nordrhein-Westfalen bekommen Busfahrer laut Tarifvertrag bei einer 38,5-Stunden-Woche 1925 Euro brutto pro Monat. Dazu kommen noch einige Zulagen. In Berlin bekommen Busfahrer rund 2000 Euro durchschnittlich im Monat. Die Bundesländer Berlin, Bayern und Nordrhein-Westfalen haben sich auf einen Tarifvertrag für Angestellte im Nahverkehr geeinigt (TV-N), allerdings sind die Einkommen unterschiedlich. 

Busfahrer

Busfahrer streikten in Hessen

In Hessen legten die Busfahrer Anfang 2017 die Arbeit nieder. Rund 90 Prozent der rund 2500 Fahrer arbeiten bei privaten Unternehmen. Sie werden nach dem Tarif des Landesverbandes Hessischer Omnibusunternehmen (LHO) bezahlt. 12 Euro pro Stunde bekommen sie, allerdings keine automatische Gehaltserhöhung durch mehr Arbeitserfahrung - wie es im Tarifvertrag für Busfahrer im öffentlichen Dienst geregelt ist. Eine Schlichtung brachte das gewünschte Gehaltsplus auf 12,50 Euro pro Stunde. Ab Dezember 2018 verdienen die Busfahrer dann 13,50 Euro.

Weitere Teile der Verdienst-Serie:

- Was verdient eine Aldi-Kassiererin

- Was verdienen Bürgermeister?

Was verdient eine Stewardess?

Was verdient man bei McDonald's?

Was verdient man als Müllmann?

Was verdient eigentlich eine Putzfrau?

- Was verdient man bei Amazon?

Was verdient man als Schaffner?

- Was verdient man als Schriftsteller und Krimi-Autor?

- Was verdienen Tagesmütter?

- Was verdienen Kfz-Mechaniker?

- Was verdient man als Bademeister?

- Was verdient man als Altenpfleger?

- Was verdient ein DHL-Bote?

- Was verdient ein Arzt in einer Klinik?

Was verdienen Piloten?

kg

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker