HOME

Gehalts-Check: Was verdient eigentlich ein Taxi-Fahrer?

Taxis sind aus Deutschlands Städten kaum wegzudenken. Rund um die Uhr befördern sie Fahrgäste von A nach B. Doch was verdienen die Taxifahrer eigentlich?

Taxi-Fahrer

Was verdienen Taxi-Fahrer?

Getty Images

Ob morgens um fünf Uhr oder am späten Abend: Taxis fahren immer. Für Gäste ist das praktisch - und mitunter ziemlich teuer. Düsseldorf ist Deutschlands teuerste Stadt beim Taxi fahren, hat das Kreditportal Vexcash herausgefunden. Auch in Hamburg wird es vergleichsweise richtig teuer. Günstiger ist es in Dortmund und Bonn. Doch was kommt von diesem Betrag beim Taxifahrer an? Was verdient ein Taxifahrer in Deutschland?

Eine Anfrage von der Partei Die Linke im Bundestag aus dem vergangenen Jahr zeigt: Von den rund 39.000 Taxifahrern verdienen viele unterhalb der Niedriglohnschwelle von 2056 Euro (brutto) im Monat. Die Daten stammen von der Bundesagentur für Arbeit aus dem Jahr 2015. Die Hälfte aller Fahrer verdient 1503 Euro oder noch weniger im Monat. Auch für Taxifahrer gilt der Mindestlohn von aktuell 8,84 Euro pro Stunde. 

Der Präsident des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands, Michael Müller, sagte 2017 zur "DPA", dass Bezahlung nach dem Mindestlohn nicht "der Kracher" sei. Aber Provisionen würden die Lohnuntergrenze sichern. Außerdem kämen noch Trinkgelder von 10 bis 15 Euro pro Schicht dazu. 

Selbstständige Taxifahrer haben es schwer

Allerdings: Viele Taxifahrer sind nicht angestellt, sondern arbeiten selbstständig. Laut einem Bericht der "Zeit" gab es 2015 rund 3200 behördlich zugelassene Taxis in Hamburg. 1830 davon wurden von Einzelunternehmern gefahren, also von selbstständigen Taxifahrern. Die Zahl sinkt rapide, da sich der Job kaum noch lohnt. Auf einem Taxi-Blog schreibt ein Fahrer: "Mindestens 8,50 € pro Stunde sollte also jeder ehrliche Unternehmer, zumindest auf den Monat umgerechnet, bezahlen. Leider wird dies nicht überall wirklich eingehalten. Deutlich mehr als den Mindestlohn wird man zumindest in Berlin kaum verdienen, was es wenigstens recht einfach macht, den Verdienst zu berechnen. Leider, möchte man anmerken."

Weitere Teile der Verdienst-Serie:

- Was verdient eine Aldi-Kassiererin

Was verdient eine Stewardess?

Was verdient man bei McDonald's?

Was verdient man als Müllmann?

Was verdient eigentlich eine Putzfrau?

Was verdient man als Schaffner?

- Was verdienen Kfz-Mechaniker?

- Was verdient ein DHL-Bote?

- Was verdient ein Arzt in einer Klinik?

Was verdienen Piloten?

Was verdienen Tänzerinnen in einem Nachtclub?
kg
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(