HOME
Am Donnerstag stellt die Wirtschaftsauskuntei Credtireform den Schuldneratlas 2014 vor

Schuldneratlas 2014

Deutsche häufen mehr Schulden an

Fast jeder zehnte Erwachsene in Deutschland ist verschuldet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Schuldnerquote weiter angestiegen - das gilt vor allem für die Zahl der schweren Fälle.

Schuldneratlas 2013

So verschuldet sind die Deutschen

Schuldneratlas 2011

Jeder Zehnte kann seine Schulden nicht bezahlen

Stärkung der Verbraucherrechte

Neues Gesetz zwingt Schufa zur Auskunft

Seit Jahrtausendwende

340.000 Firmen schlitterten in die Pleite

Schuldneratlas 2009

Trotz Krise weniger überschuldete Verbraucher

Statistik von Creditreform

Pleitewelle rollt über Deutschland

Wirtschaftskrise

Zahl der Firmenpleiten steigt wieder

Schuldenatlas

Weniger Privathaushalte in Finanznot

Benzinkosten

Spritpreis frisst die Jobs weg

Umfrage

Finanzkrise sorgt den Mittelstand

Insolvenzen

Neuer Rekord bei Verbraucherpleiten

Insolvenzen

Deutsche im Sog der Schuldenfalle

Firmenpleiten

Pleitegeier auf Diät

Verbraucherbonität

Anfragen nach Zahlungsfähigkeit steigen

Konsumverhalten

Schon jeder Neunte ist überschuldet

Verbraucherbonität

Anfragen nach Zahlungsfähigkeit steigen

Insolvenz-Bericht

Private Pleiten nehmen stark zu

Deutschland

Pleitewelle ebbt doch nicht ab

Insolvenzen

Pleitewelle rollt weiter

Insolvenzen

Reiche Beute für den Pleitegeier

Wirtschaftslage

Pleiten auf Rekordniveau

Mittelstand

Zwischen Optimismus und Pessimismus

Firmenpleiten

Deutschland ist Europameister bei Firmenpleiten

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(