A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Volksvertretung im Berliner Reichstag

Der Bundestag, der im Berliner Reichstag logiert, wird als einziges Verfassungsorgan direkt vom Volk gewählt. Die erste Sitzung fand am 7. September 1949 statt. Gesetzgebung ist seine wichtigste Aufgabe. Im Normalfall hat er 598 Mitglieder, meist sind es wegen Überhangmandaten mehr. Der Bundestagspräsident ist der Hausherr, er kann im Zweifelsfall auch Abgeordnete rausschmeißen lassen. Der Bundestag wählt mit absoluter Mehrheit den Kanzler, kontrolliert die Bundesregierung und den Einsatz der Bundeswehr. Hinein kommt eine Partei nur, wenn sie fünf Prozent der Zweitstimmen oder drei Direktmandate per Erststimme erreicht. Im Plenarsaal hängt ein Bundestagsadler, 2,5 Tonnen schwer. Der Bundestag hat eine eigene Postleitzahl: 11011.

Nachrichten-Ticker
Einnahmen der FDP eingebrochen

Die Einnahmen der FDP sind einem Bericht zufolge deutlich zurückgegangen.

Nach Aus im Bundestag
Nach Aus im Bundestag
Klamme Kassen: FDP kämpft ums politische Überleben

Das Aus im Bundestag hat für die FDP nicht nur politisch verheerende Folgen. Seither sind die Einnahmen fast um ein Viertel weggebrochen. Ein Solidarfonds soll die anstehenden Wahlkämpfe sichern.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Verbietet Fracking in Deutschland!

Das Kabinett hat ein völlig vermurkstes Fracking-Gesetz verabschiedet, das der Industrie Hintertüren öffnet. Wozu? Keiner will Fracking - und dafür gibt es gute Gründe.

Gasförderung
Gasförderung
Abgeordnete rebellieren gegen Fracking-Gesetz

Kaum eine Frage ist so strittig wie die, ob Deutschland das unkonventionelle Gas-Fracking erlauben soll. Das Kabinett will ein Verbot mit Hintertür beschließen - doch viele Abgeordnete rebellieren.

Wirtschaft
Wirtschaft
Arbeitslosigkeit sinkt auf 24-Jahres-Tief

Nach einem überraschend guten ersten Quartal rechnet die Bundesagentur für Arbeit (BA) in diesem Jahr mit einem leichten Jobaufschwung.

Politik
Politik
Euro-Kritiker Gauweiler gibt alle politischen Ämter auf

CSU-Vizechef und Euro-Kritiker Peter Gauweiler gibt im Streit mit Parteichef Horst Seehofer alle politischen Ämter auf. Der 65-Jährige zieht sich aus der CSU-Spitze und aus dem Bundestag zurück.

CSU-Vize legt Ämter nieder
CSU-Vize legt Ämter nieder
AfD bietet Gauweiler neue politische Heimat an

Er mag nicht mehr so, wie seine CSU es will: Peter Gauweiler, Vize-Parteivorsitzender und Euro-Kritiker, tritt von seinem Amt zurück. Auch sein Bundestagsmandat legt er nieder - aus Gewissensgründen.

Nachrichten-Ticker
Euro-Rebell Gauweiler legt seine Ämter nieder

Im Streit um die Griechenland-Hilfen zieht sich der CSU-Politiker und Euro-Rebell Peter Gauweiler zurück: Er gebe sowohl sein Amt als Parteivize als auch sein Bundestagsmandat ab, erklärte der 65-Jährige in Berlin.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bauern fürchten sinkende Preise durch Ende der Milchquote

Bauern befürchten, dass die Milchpreise nach dem Ende der Milchquote am 1. April weiter sinken werden.

Digital
Digital
Netzpolitiker: Bürger müssen Kontrolle über Daten zurückbekommen

Die netzpolitischen Sprecher im Bundestag haben sich parteiübergreifend einer Initiative angeschlossen, die ein neues europäisches Gesetz für bessere Kontrollmöglichkeiten der Bürger über ihre Daten auf dem Weg bringen will.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?