A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die Volksvertretung im Berliner Reichstag

Der Bundestag, der im Berliner Reichstag logiert, wird als einziges Verfassungsorgan direkt vom Volk gewählt. Die erste Sitzung fand am 7. September 1949 statt. Gesetzgebung ist seine wichtigste Aufgabe. Im Normalfall hat er 598 Mitglieder, meist sind es wegen Überhangmandaten mehr. Der Bundestagspräsident ist der Hausherr, er kann im Zweifelsfall auch Abgeordnete rausschmeißen lassen. Der Bundestag wählt mit absoluter Mehrheit den Kanzler, kontrolliert die Bundesregierung und den Einsatz der Bundeswehr. Hinein kommt eine Partei nur, wenn sie fünf Prozent der Zweitstimmen oder drei Direktmandate per Erststimme erreicht. Im Plenarsaal hängt ein Bundestagsadler, 2,5 Tonnen schwer. Der Bundestag hat eine eigene Postleitzahl: 11011.

Einbruchsstatistik 2014
Einbruchsstatistik 2014
Warum die Polizei gegen Einbrecher (meistens) keine Chance hat

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland steigt: 2014 wurden 150.000 Fälle erfasst - der höchste Wert seit 16 Jahren! Polizei und Politik sind alarmiert. Und setzen auf die Mithilfe der Bürger.

Politik
Politik
"Spiegel": Kritik an Ausgaben der Bundestagsfraktionen

Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht in Dutzenden Fällen fragwürdige PR-Maßnahmen der Bundestagsfraktionen kritisiert.

Bundesrechnungshof
Bundesrechnungshof
Ausgaben der Bundestagsfraktionen stoßen auf Kritik

Gelder aus dem Bundeshaushalt dürfen die Fraktionen nicht für ihre Parteiaufgaben einsetzen. Genau das sollen sie laut einem Medienbericht aber getan haben. Angeführt wird die Mängelliste von der SPD.

Nachrichten-Ticker
Rechnungshof: Fraktionsgelder flossen in Wahlkämpfe

Die Fraktionen im Bundestag sind einem Bericht zufolge ins Visier des Bundesrechnungshofs geraten.

Politik
Politik
Analyse: Immer wieder das V-Wort

Man kann, wenn man im Bundestag auf der Regierungsbank sitzt, alles Mögliche tun. Akten lesen oder die Zeitung. Smartphone checken, ein Schwätzchen halten oder sogar ein Nickerchen machen. Alles schon gehabt. Zuhören muss man jedenfalls nicht.

Politik
Politik
Fragen und Antworten: "Umsiedlung" oder "Völkermord"?

Vor hundert Jahren begannen die Massaker, denen im Osmanischen Reich bis zu 1,5 Millionen Armenier zum Opfer fielen. Im Zentrum steht heute die Frage, ob man - wie die Armenier fordern - von Völkermord sprechen soll.

Panorama
Panorama
Umfrage: Mehrheit für härtere Bestrafung von Einbrechern

Angesichts zunehmender Einbruchszahlen gibt es einer Studie zufolge in Deutschland eine Mehrheit für härtere Strafen.

Politik
Politik
Mehrheit für härtere Bestrafung von Einbrechern

Angesichts zunehmender Einbruchszahlen gibt es einer Studie zufolge in Deutschland eine Mehrheit für härtere Strafen. 86 Prozent der Befragten würden eine Ausweitung der Höchststrafe auf zehn Jahre Gefängnis befürworten.

Politik
Politik
Ankara verärgert über Gaucks Völkermord-Aussage

Die Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zum "Völkermord" an den Armeniern haben eine diplomatische Krise mit der Türkei ausgelöst.

Politik
Politik
Gabriel bessert bei Kohle-Abgabe nach

Nach Kritik von Union, Gewerkschaften und Stromkonzernen will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) seine Pläne für eine Klimaschutz-Abgabe für alte Kohlekraftwerke nachbessern.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?