A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Rezession

Wirtschaft
Wirtschaft
S&P stuft Russland auf "Ramschniveau" herab

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit Russlands auf "Ramschniveau" herabgestuft. S&P senkte die Note für die Bonität des wirtschaftlich angeschlagenen Landes am Montag von zuvor "BBB-" auf "BB+".

Politik
Politik
Fragen und Antworten: Für Merkel wird es ungemütlicher

Nach dem Machtwechsel in Athen setzen andere Euro-Länder auf einen Neuanfang in der gesamten Währungsunion. Kritiker des Spar- und Reformkurses von Kanzlerin Angela Merkel sehen sich im Aufwind.

Politik
Politik
Athens schmaler Grat

Vor der Parlamentswahl in Griechenland hat das Linksbündnis Syriza seinen Vorsprung ausgebaut.

Politik
Politik
Hintergrund: Wie geht es den Krisenländern der Eurozone?

Kritiker der EZB befürchten, die Billionen-Geldflut der europäischen Notenbank könnte den Reformeifer wachstumsschwacher Euroländer besonders des Mittelmeerraums bremsen. Die wirtschaftliche Lage der einzelnen Euroländer zum Jahresbeginn 2015:

Politik
Politik
Obama beschwört Amerikas neue Stärke

Amerika hat nach Ansicht von US-Präsident Barack Obama das Trauma der Terroranschläge vom 11. September 2001 und der schwersten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg überwunden.

Wirtschaft
Wirtschaft
Japans Notenbank öffnet Geldschleusen vorerst nicht weiter

Kurz vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über ihren künftigen Krisenkurs hat Japans Notenbank beschlossen, vorerst die Geldschleusen nicht weiter zu öffnen.

Rede zur Lage der Nation
Rede zur Lage der Nation
Obama droht IS: "Wir werden erfolgreich sein"

Optimistisch und kämpferisch: Barack Obama spricht in seiner Rede zur Lage der Nation über seine Erfolge und, dass die schlimmen Zeiten vorbei seien. Nur der Kampf gegen IS müsse noch gekämpft werden.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Wirtschaft dürfte 2014 solide gewachsen sein

Nach einem fulminanten Start ins Jahr 2014 ist die deutsche Wirtschaft zuletzt haarscharf an einer Rezession vorbeigeschrammt. Für das Gesamtjahr erwarten Ökonomen dennoch ein solides Wachstum von 1,4 bis 1,5 Prozent - dank kauflustiger Verbraucher und stabiler Exporte.

Sport
Sport
Rubel-Krise belastet Vorbereitung zur WM 2018

Der Blick auf die Wirtschaftsdaten verdarb Russlands Sportminister Witali Mutko mächtig die Laune.

Nachrichten-Ticker
Machtwechsel nach Präsidentschaftswahl in Kroatien

Historischer Machtwechsel in Kroatien: Die frühere Außenministerin Kolinda Grabar-Kitarovic wird die erste Präsidentin des Landes.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?