A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Rezession

Politik
Politik
Argentinien nach der Pleite: "Die Welt geht weiter"

Argentiniens Wirtschaftsminister Axel Kicillof war der Mann der Stunde. Der smarte 42-Jährige stand an vorderster Front im erbitterten Kampf gegen die "Aasgeier", also die Hedgefonds, die Argentinien mit richterlichem Segen aus den USA in die Knie zwingen wollten.

Politik
Politik
Keine Einigung mit "Geierfonds": Argentinien vor der Pleite

Argentinien ist erneut pleite. Voraus ging ein jahrelanger erbitterter Streit mit US-Investoren um die Rückzahlung argentinischer Altschulden. Wirtschaftsminister Axel Kicillof erklärte die Verhandlungen in der Nacht auf Donnerstag für gescheitert.

Wirtschaft
Wirtschaft
Schuldenstreit mit Hedgefonds stürzt Argentinien in die Pleite

Argentinien ist erneut pleite. Voraus ging ein jahrelanger erbitterter Streit mit US-Investoren um die Rückzahlung argentinischer Altschulden. Wirtschaftsminister Axel Kicillof erklärte die Verhandlungen in der Nacht auf Donnerstag für gescheitert.

Politik
Politik
Cristina Kirchner: Präsidentin mit starken Worten

Christina Fernández de Kirchner fühlt sich im Kreise ihrer Amtskollegen aus Südamerika am wohlsten. Das wurde diese Woche deutlich, als die 61-Jährige Staatschefin aus Argentinien beim Mercosur-Gipfel in Caracas die Präsidentschaft des Wirtschaftsblocks übernahm.

Politik
Politik
Wie Hedgefonds Argentinien in die Pleite trieben

Argentinien kann seine Schulden nicht mehr bezahlen - allerdings aus ganz anderen Gründen als 2001. Damals war das Land wirklich zahlungsunfähig. Heute wäre die Staatskasse der zweitgrößten Volkswirtschaft Südamerikas ausreichend gefüllt.

10 Fakten zum Schuldenstreit
10 Fakten zum Schuldenstreit
Die Auswirkungen von Argentiniens Staatsbankrott

Argentinien schlittert in die Staatspleite. Um Mitternacht endete die Frist für milliardenschwere Kredite. Wie es so weit kommen konnte - und warum die Rindersteaks dem Land nicht helfen können.

Ukraine-Krise
Ukraine-Krise
Welche Folgen haben die Sanktionen gegen Russland?

Die EU und die USA erhöhen den Druck auf Russland: Erstmals soll es Wirtschaftssanktionen geben. Doch die Maßnahmen könnten beide Seiten treffen. Fragen und Antworten zu dem umstrittenen Schritt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundesagentur dämpft Hoffnung: Arbeitsmarkt stagniert

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat die Hoffnung auf einen Jobaufschwung im zweiten Halbjahr weiter gedämpft.

Politik
Politik
Russland zu Milliardenzahlung an Yukos-Aktionäre verdonnert

Russland soll für die Zerschlagung des einst weltgrößten Ölkonzerns Yukos die Rekordentschädigung von 50 Milliarden US-Dollar (37,2 Mrd Euro) zahlen. Der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag entschied, die Auflösung von Yukos sei politisch motiviert gewesen.

Nachrichten-Ticker
IWF senkt Ausblick für weltweites Wirtschaftswachstum

Der Blick des Internationalen Währungsfonds (IWF) auf die Weltwirtschaft hat sich eingetrübt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?